Schlagwort: Anlage

Uhren, Autos oder Wein: So sinnvoll sind außergewöhnliche Geldanlagen

Uhren, Autos oder Wein: So sinnvoll sind außergewöhnliche Geldanlagen-Anzeige-

Die Riester- oder Rürup-Rente zur Altersvorsorge kennt jeder. Auch ETFs sind in diesem Rahmen mittlerweile bei vielen Menschen ein fester Bestandteil. Doch Uhren, Autos oder Wein als Geldanlage für das Alter? Geht das? Können mit diesen Objekten tatsächlich Renditen erzielt werden und wenn ja, was müssen Anleger dafür beachten?
Weiterlesen »

Außergewöhnliche Anlagemöglichkeiten

-Anzeige-

Der Umsatz der Casinos in Deutschland und weltweit ist in den letzten Jahren stetig gestiegen. Immer mehr Spieler erfreuen sich an Blackjack, Baccarat, Automaten und anderen Spielen und Reisen dafür nicht zwangsläufig nach Las Vegas oder in andere Spieler-Metropolen.
Weiterlesen »

Geld anlegen in Gold: Eine Alternative zu Tagesgeldkonten und Festgeld?

-Anzeige-

Lohnt es sich, in Gold zu investieren, anstatt das eigene Geld in Tagesgeldkonten anzulegen? Die Wertentwicklung der weltweiten Rohstoffvorkommen sieht sich aktuell starken Schwankungen ausgesetzt. Während die Rohstoffpreise von Kupfer und Öl unter dem Handelskrieg zwischen den USA und China leiden
Weiterlesen »

Banken: Falschberatung trotz Beratungsprotokoll

Beratungsprotokolle der Banken und Sparkassen schützen nicht vor Falschberatungen. Vielmehr scheinen Geldinstitute sie einzusetzen, um die eigenen Haftungsrisiken zu minimieren.
Weiterlesen »

Deutsche setzen bei Altersvorsorge auch auf Gold

In keiner Region Deutschlands ist Gold als privates Altersvorsorgeinstrument so begehrt wie in Nordrhein-Westfalen. Das gelbe Edelmetall wird hier von exakt 25 Prozent aller Berufstätigen als „ideale Form der Alterssicherung“ gesehen.
Weiterlesen »

Umfrage: Deutsche fordern Berufsverbot für schlechte Bankberater

Die große Mehrheit der Deutschen begrüßt die Idee, Bankberater bei nachgewiesen fehlerhafter Beratung mit einem Berufsverbot zu belegen. 81 Prozent der Bürgerinnen und Bürger sind der Meinung, dass die zurzeit geprüfte Gesetzesinitiative, zumindest ein zeitweises Verbot der Beratertätigkeit einzuführen, angezeigt wäre. Dies ergibt eine repräsentative Umfrage der Kommunikationsagentur Faktenkontor und des Marktforschers Toluna unter 1.000 Bundesbürgern, die Handelsblatt FinanceToday exklusiv vorliegt.
Weiterlesen »

Studie: Nachhaltigkeit bei Geldanlage hoch erwünscht, aber Sicherheit geht vor

Fragt man die Deutschen aktuell nach ihrer bevorzugten Geldanlage, ziehen diese mehrheitlich sicherheitsorientierte Produkte vor. Dabei steht auch der Aspekt der Nachhaltigkeit hoch im Kurs. Die grundsätzliche Offenheit gegenüber nachhaltigen Produkten ist da. Es hapert auf Kundenseite aber am Vertrauen in attraktive Renditemöglichkeiten und vor allem an einer ausreichenden Grundkenntnis über nachhaltige Produkte. Bankberater sind daher gut beraten, dem Kunden im Gespräch nachhaltige Anlageprodukte anzubieten.
Weiterlesen »

Finanzinformationen für jeden: Neuer Informer auf comdirect Website

Die comdirect bank hat ihren Informer überarbeitet und ausgebaut. Der Informer ist die zentrale Informationsplattform der comdirect bank, die allen Nutzern der Website – ob Kunde oder nicht – kostenlos zur Verfügung steht. Besucher erhalten umfangreiche Informationen, zum Beispiel zu allen in Deutschland handelbaren Wertpapieren sowie zu Währungen und zu Märkten. Der Informer bietet zudem nützliche Tools. Mit dem Musterdepot etwa können Anleger unter realen Bedingungen verschiedene Investmentstrategien testen.
Weiterlesen »

Unabhängige Vermögensverwalter haben die zufriedensten Kunden

Private-Banking-Kunden sind bei unabhängigen Vermögensvewaltern am zufriedensten. Das ergibt eine Studie der privaten Hochschule WHU – Otto Beisheim School of Management, die dem Anlegermagazin ,Börse Online‘ (Ausgabe 27/2010), EVT 1. Juli) exklusiv vorliegt. Die klassischen Privatbanken rangieren an zweiter Stelle, gefolgt von regionalen Anbietern wie Sparkassen, Landesbanken und Genossenschaftsbanken. Erst ganz hinten kommen die Großbanken.
Weiterlesen »

Studie zum Anlegerverhalten: Pessimisten gewinnen die Oberhand

Die Anleger in Deutschland schätzen die Entwicklung an den Aktienmärkten zunehmend skeptischer ein. So rechnen 36 Prozent der im zweiten Quartal 2010 Befragten im nächsten halben Jahr mit Kursrückgängen. Damit übertrifft die Zahl der Pessimisten erstmals seit dem zweiten Quartal 2009 wieder die Zahl der Optimisten (31 Prozent). Eine steigende Inflation erwarten sogar 73 Prozent der Befragten, 15 Prozentpunkte mehr als im ersten Quartal 2010. Dagegen ist die Schuldenkrise in Griechenland und weiteren EU-Staaten für die meisten Anleger kein Grund, sich um die Sicherheit ihrer Geldanlagen zu sorgen. Dies zeigt eine Umfrage von Union Investment zum Anlegerverhalten im zweiten Quartal 2010.
Weiterlesen »