Kreditmarktplatz im Netz: Für Anleger und Kreditsuchende

Kreditmarktplatz im Netz: Für Anleger und Kreditsuchende Private Kreditgeschäfte gab es schon immer. Viele leihen oder verleihen zum Beispiel Geld innerhalb der Familie oder unter Freunden. Doch das läuft nicht immer reibungslos ab. Online-Marktplätze wollen private Kredite besser organisieren: für Kreditnehmer günstig und für Anleger lukrativ. Seit drei Jahren gibt es „social lending“ auch in Deutschland.

Wie funktionieren private Kredite im Netz?

[!–T–]

(awe) Nicht immer ist es wirklich einfach einen Kredit zu erhalten. Wer von seiner Bank kein Geld bekommt und auch keine reiche Patentante hat, kann sich seit einiger Zeit online von Privatleuten etwas leihen. Die wiederum vergeben das Darlehen um daran zu verdienen, wie die Banken es auch machen.

Social lending ist auch bei uns nichts Neues mehr, verschiedene Anbieter arbeiten online mit unterschiedlichen Konzepten um private Kredite zu vermitteln. Doch wie funktioniert das Geld Leihen oder Verleihen im Internet?

Die ersten Möglichkeiten für private Online-Kredite gab es vor Jahren in Großbritannien, auch in den USA eroberten sich die Privatkredite aus dem Netz schnell einen Markt. Webseiten wie das britische zopa.com und prosper.com in den USA haben bereits 2005 das Geschäft mit den privaten Krediten gestartet, weitere Anbieter in verschiedenen Ländern folgten.

Doch der internationale Online-Kreditmarktplatz war für deutsche Kreditsuchende und Anleger nicht zugänglich, weil die Beteiligten eines Kreditgeschäfts im entsprechenden Land auch ihren Wohnsitz haben müssen.

In Deutschland: smava und auxmoney
Seit etwa drei Jahren kann man nun auch auf deutschen Portalen sein Geld an Privatpersonen verleihen, bzw. sich von anderen das nötige Kapital für verschiedene Zwecke borgen. Die größten Anbieter in Deutschland sind smava und auxmoney. Beide besitzen keine Banklizenz, weil sie lediglich als Vermittler des Geldgeschäfts auftreten. Stattdessen kooperieren sie mit einer Bank. Die Betreiber von smava.de, ansässig in Berlin, vermitteln in Zusammenarbeit mit der Bank für Investments und Wertpapiere AG (biw AG) den Kredit unter Privatleuten, während der Düsseldorfer Anbieter auxmoney seit 2008 mit der Süd-West-Kreditbank, kurz SWK-Bank, zusammenarbeitet.

Kredite von Mensch zu Mensch
Die soziale Komponente ist eine wichtige Neuerung gegenüber herkömmlichen Kreditgeschäften. Man leiht sich das Geld nicht von einer „anonymen“ Institution, sondern von einem Menschen. In der Regel geht es auch nicht um allzu hohe Beträge, sondern maximal um Tausender bis Zehntausender. Von dem geliehenen Geld soll kein ganzes Haus gebaut werden, sondern vielleicht das Wohnzimmer renoviert, eine Hochzeit finanziert, oder der Dispokredit umgeschuldet werden. Das macht die Peer-to-Peer-Kredite (P2P), wie sie auch genannt werden, vergleichbar mit den Mikrokrediten in Asien oder Lateinamerika, einem Instrument der Entwicklungspolitik. Auch durch kleinere Geldbeträge kann man anderen Menschen helfen, für sie wichtige Projekte zu verwirklichen.

Der private Geldgeber kann sich bereits im Voraus informieren, wofür sein Geld verwendet werden soll. Indem der Kreditsuchende sein Projekt auf dem Online-Marktplatz genauer beschreibt, kann er nicht nur das Interesse eines Anlegers auf sein zu finanzierendes Vorhaben ziehen, sondern auch dessen Sympathie. Ein Motorradliebhaber gibt vielleicht einem Biker, der eine Abenteuerreise finanzieren will, eher einen Kredit als einem Bäcker, der eine neue Knetmaschine kaufen will. Vorausgesetzt, auch die Konditionen stimmen.

Vom Prinzip her sind smava und auxmoney ähnlich, doch es gibt Unterschiede. Lesen Sie auf der folgenden Seite, wie der Anbieter smava arbeitet.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder