Wie finanziere ich mein Studium?

 BAFöG, Studienkredite, Bildungsfonds... - Wie finanziere ich mein Studium? Reicht das Geld der Eltern für die Studentenbude und die Studiengebühren nicht aus? Bringt der Studentenjob nur Stress und Ärger? BAföG, Studienkredite und Bildungsfonds können in diesen Fällen die finanzielle Lücke von Schülern und Studenten schließen. Passend zum neuen Wintersemester 2009/2010 zeigen wir Ihnen Wege zur Studienfinanzierung mit BAföG und Co.

BAföG – Staatliche Finanzspritze für Schüler und Studenten

[!–T–]
(dhe) Die Abkürzung BAföG steht nicht nur für das Bundesausbildungsförderungsgesetz, sondern auch allgemein für die staatliche Unterstützung für Schüler und Studenten. Im Vergleich zu Studienkrediten und Bildungsfonds ist das BAföG die günstigste Finanzquelle. Denn im Gegensatz zum herkömmlichen Ratenkredit zahlen BAföG-Empfänger nicht den gesamten Betrag an den Staat zurück. Für Studierende und Auszubildende an Akademien und Fachschulen gilt die Regel: Eine Hälfte erhalten sie als zinsloses Darlehen, die andere Hälfte bekommen sie geschenkt. Die rund 310.000 durch BAföG geförderten Schülerinnen und Schüler müssen kein Geld zurückzahlen. Sie erhalten die staatliche Förderung als hundertprozentigen Zuschuss.

Rechtzeitig den BAföG-Antrag abgeben

Den BAföG-Antrag geben Studierende beim Studentenwerk ihrer Hochschule ab. Auszubildende an Kollegs, Fachschulen, Akademien und Abendgymnasien sowie alle anderen Schüler reichen die Papiere beim Amt für Ausbildungsförderung ein. Detaillierte Kontaktdaten und Informationen bietet die Internetseite des Bundesministeriums für Bildung und Forschung: www.das-neue-bafoeg.de.

Um in den Genuss der staatlichen Förderung zu kommen muss der Antragsteller bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Bei Studienbeginn muss man in der Regel unter 30 Jahre alt sein. Um die staatliche Unterstützung über einen längeren Zeitraum zu erhalten, verlangt das BAföG-Amt von den Studenten bestimmte Leistungsnachweise. Die genauen Leistungsnachweise sind abhängig von der jeweiligen Studienordnung. Schüler müssen keinen Nachweis erbringen.
Ein Tipp für neue Antragsteller: Die Bearbeitung des Antrags nimmt einige Wochen in Anspruch. Je eher der Antrag abgegeben wird, desto besser ist es für das eigene Portmonee. Außerdem gilt: Wer für den vollen Monat Oktober die staatliche Förderung bekommen will muss den BAföG-Antrag bis Ende Oktober stellen!

Auf der nächsten Seite informieren wir Sie über wichtige Punkte beim BAföG

Ein Kommentar zu “Wie finanziere ich mein Studium?”

  1. Pingback: Stipendium: Nicht nur für begabte Überflieger | Girokonten | Tipps | Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder