Schlagwort: Gesundheitsfonds

Versicherungen kündigen – wann und wie?

Ob Auto-, Hausrat-, Haftpflicht- oder Krankenversicherung. Es gibt viele Gründe, sich von einer Versicherung zu trennen: Der Beitrag wird erhöht, die Leistung ist schlecht, die Versicherung begleicht einen Schaden nicht, oder sie wird einfach nicht mehr gebraucht. Wer sich mit den Kündigungsfristen und -voraussetzungen auskennt, vermeidet überflüssige Ausgaben und Wartezeiten.

Weiterlesen »

AOK fordert Kostenbremse für Arzneimittel

Die AOK setzt sich dafür ein, dass die Gelder der Beitragszahler künftig zielgenauer als bisher für gute und innovative Arzneimittel ausgegeben werden. „Wir wollen keine Mondpreise für Scheininnovationen zahlen, also für Medikamente, die zwar nicht besser, aber erheblich teurer sind als bereits vorhandene“, stellte der Vorstandsvorsitzende des AOK-Bundesverbandes, Dr. Herbert Reichelt, am Mittwoch (10. März) klar.
Weiterlesen »

Beitragssatz in der GKV

Der Beitragssatz in der gesetzlichen Krankenversicherung gilt seit der Einführung des Gesundheitsfonds 2009. Er wird von der Bundesregierung festgelegt und ist für alle gesetzlichen Krankenkassen gleich. Arbeitnehmer und Arbeitgeber zahlen hiervon jeweils die Hälfte, einen kleineren Zusatzbeitrag trägt der Arbeitnehmer allein.

Keine steigenden Kosten wegen Gesundheitsfonds

Alterungsbedingt steigen die Behandlungskosten, nicht durch den Gesundheitsfonds Berlin. „Es bringt nichts, auf selbsternannte Wunderheiler zu hören, die den Gesundheitsfonds als Mutter aller Kostensteigerungen verkleiden und zum Scheiterhaufen führen wollen.“ Dies erklärte jetzt Jürgen Graalmann, Vorstandsvize des AOK-Bundesverbandes, zum „Krankmacher“-Artikel des Spiegel in der Ausgabe von heute.
Weiterlesen »

BMG – Krankenkassen erzielen im 1. Halbjahr 1,2 Mrd. Euro Überschuss

Die gesetzlichen Krankenkassen haben in den ersten sechs Monaten des Jahres 2009 einen Überschuss von rd. 1,2 Mrd. Euro erzielt. Einnahmen in Höhe von 85,0 Mrd. Euro standen Ausgaben in Höhe von 83,8 Mrd. Euro gegenüber. Bei allen Kassenarten waren in den Monaten Januar bis Juni die Einnahmen höher als die Ausgaben.
Weiterlesen »

Bundesverfassungsgericht lehnt Klage der privaten Krankenkassen ab

Der 1. Senat des Bundesverfassungsgerichts hat am 10. Juni 2009 über mehrere Verfassungsbeschwerden entschieden, die sich gegen Vorschriften des Gesetzes zur Stärkung des Wettbewerbs in der gesetzlichen Krankenversicherung vom 26. März 2007 (GKV-Wettbewerbsstärkungsgesetz) und gegen Normen des Gesetzes zur Reform des Vertragsversicherungsrechts vom 23. November 2007 richteten.
Weiterlesen »

Karlsruhe bestätigt das duale Gesundheitssystem

Zum Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Gesundheitsreform erklärt der Vorsitzende des Verbandes der privaten Krankenversicherung (PKV), Reinhold Schulte: „Das Bundesverfassungsgericht hat dem Gesetzgeber Grenzen aufgezeigt. Es bestätigt die private Krankheitskostenvollversicherung als grundrechtlich abgesicherten Teil des dualen Gesundheitssystems.
Weiterlesen »