Euro-Münzen – neben dem Vatikan und San Marino nun auch in Zypern und Malta

Gedenkmünzen: 2 Euro-Münzen Deutschland

[!–T–]
Jedes Euro-Land kann einmal pro Jahr eine 2-Euro-Gedenkmünze herausgeben. Diese Münzen haben dieselbe Vorderseite wie die normalen 2-Euro-Münzen. Die nationale Seite ist jeweils besonders gestaltet und die Auflage ist limitiert. Die Gedenkmünzen gelten als gesetzliches Zahlungsmittel und müssen überall im Euroraum akzeptiert werden.
2006 erschien die erste deutsche 2-Euro-Gedenkmünze. Es zeigt jeweils ein Motiv aus dem Bundeslandes, das im aktuellen Jahr den Vorsitz im Bundesrat hat. Nach den Angaben der Bundesbank sind folgende 2-Euro-Gedenkmünzen in den nächsten Jahren geplant.

2-Euro-Münzen im Überblick

  • 2011: Kölner Dom auf der 2-Euro-Münze von Nordrhein-Westfalen.
  • 2012: Schloss Neuschwanstein auf der 2-Euro-Münze Bayern.
  • 2013: Kloster Maulbronn auf der 2-Euro-Gedenkmünze Baden-Württemebrg.
  • 2014: Michaeliskirche in Hildesheim (Niedersachsen).
  • 2015: Frankfurter Paulskirche für die 2-Euro-Gedenkmünze Hessen.
  • 2016: Dresdner Zwinger für die 2-Euro-Gedenkmünze Sachsen.
  • 2017: Trierer Porta Nigar auf der 2-Euro-Münze Rheinland-Pfalz.
  • 2018: Schloss Charlottenburg auf der 2-Euromünze Berlin.
  • 2019: Magdeburger Dom auf der 2-Euromünze Sachsen-Anhalt.
  • 2020: Wartburg bei Eisenach auf der 2-Euro-Münze Thürigen.
  • 2021: Schloss Sanssouci in Potsdam auf der 2-Euro-Münze Brandenburg.
2-Euro-Münzen Bremen mit Roland und Rathaus - Jahr 2010 2010: 2-Euro-Münze Bremen mit Roland und Rathaus
Seit Ende Januar 2010 wird die 2-Euro-Gedenkmünze „Bremen“ ausgeben. Auf der Münze ist der Roland und das Bremer Rathaus geprägt. Das Münzmotiv zeigt den Bremer Roland und das Rathaus der Hansestadt von der Weser. Im Gegensatz zu den bisherigen 2-Euro-Gedenkmünzen der „Bundesländer“ steht jetzt der Buchstabe „D“ und nicht mehr „Bundesrepublik Deutschland“. Außerdem ist die Gestaltung des silberfarbenen Ringes. Die Sterne befinden sich jetzt am gesamten Rand der 2-Euro-Münze. Bis dato standen die Sterne am oberen Rund. Die Bremer 2-Euro-Münze gibt es in den unterschiedlichen Prägezeichen A, D, F, G und J. Die Buschtaben stehen für die unterschiedlichen Prägeorten der Münzen. So steht A steht für Berlin, D für München, F für Stuttgart und G für Karlsruhe. Das Ausgabevolumen beträgt 30 Millionen Stück.
2-Euro-Münze Saarland mit der Ludwigskirche - Jahr 2009 2009: 2-Euro-Münze Saarland mit der Ludwigskirche
Das Saarland hatte 2009 die Präsidentschaft im Bundesrat inne. Das Motiv der 2-Euro-Gedenkmünze zeigt die Ludwigskirche. Friedrich Brenner hat die Saarland-Münzseite entworfen. Die Münze hat ein Ausgabevolumen von 30 Millionen Stück und wurde in den fünf deutschen Prägestätten geprägt. Je nach Prägeort ist ein bestimmter Buchstaben auf der Münze. Der Buchstabe A steht für Berlin, D für München, F für Stuttgart und G für Karlsruhe. Das Ausgabevolumen beträgt 30 Millionen Stück.
2-Euro-Münze Hamburger Michel - Jahr 2008 2008: 2-Euromünze Hamburg

Das Motiv zeigt die Kirche St. Michaelis in Hamburg (Michel). Darunter steht Hamburg. Das Münzzeichen D befindet sich rechts oben. Auf dem Außenring oben steht das Prägejahr 2008. Rundherum gruppieren sich die zwölf Sterne der Europäischen Union. Unten steht „Bundesrepublik Deutschland“.
Das Ausgabevolumen beträgt 30 Millionen Stück.

Schweriner Schloss Zwei-Euro-Münzen 2007: 2-Euromünzen: Mecklenburg-Vorpommern mit dem Schweriner Schloss

Das Motiv zeigt Schweriner Schloss, Sitz des Landtags von Mecklenburg-Vorpommern. Darunter steht der Name des Bundeslandes. Die Initialen des Graveurs „HH“ befinden sich unten in der Mitte. Das Münzzeichen, je nach Prägeanstalt entweder A, D, F, G oder J, ist oben zu sehen. Auf dem Außenring oben steht das Prägejahr 2007. Rundherum gruppieren sich die zwölf Sterne der Europäischen Union. Das Ausgabevolumen beträgt 30 Millionen Stück.

Zwei-Euro-Münzen Schleswig-Holstein - Holstentor von Lübeck 2006: 2-Euro-Münzen Schleswig Holstein

Das Motiv zeigt das Holstentor, das Wahrzeichen der Stadt Lübeck. Darunter steht „Schleswig-Holstein“. Die Initialen des Graveurs „HH“ befinden sich rechts in der Mitte. Das Münzzeichen, je nach Prägeanstalt entweder A, D, F, G oder J, ist auf der linken Seite zu sehen. Auf dem Außenring oben steht das Prägejahr 2006. Rundherum gruppieren sich die zwölf Sterne der Europäischen Union. Unten steht „Bundesrepublik Deutschland“.
Das Ausgabevolumen beträgt 30 Millionen Stück.

3 Kommentare zu “Euro-Münzen – neben dem Vatikan und San Marino nun auch in Zypern und Malta”:

  1. Pingback: Euroland wächst - Euro nun auch in Malta und Zypern | Tipps | Redaktion | www.forium.de

  2. Pingback: Gold- und Silbermünzen in Zeiten der Finanzkrise - Interview mit Ulrich Künker | Euro | Tipps | Redaktion

  3. Pingback: Anlagemünzen aus Gold – von Krügerrand bis Känguru | Euro | Special | Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder