Startseite > Girokonten > Schritt für Schritt > Wegweiser zum günstigen und guten Girokonto
Startseite > Kontonummern-Prüfung > Schritt für Schritt > Wegweiser zum günstigen und guten Girokonto
01.02.2009

Wegweiser zum günstigen und guten Girokonto

Hohe Kontoführungsgebühren und mangelhafte Beratung. Viele Banken buhlen mit attraktiven Angeboten um solvente Neukunden, vernachlässigen aber ihre kleinen Sparer und Stammkunden. Die ärgern sich zwar oft, wechseln ihr Bankhaus, an das sie gewöhnt sind, aber nicht gerne. Bei permanenter Unzufriedenheit sollte man sich sehr wohl überlegen, ob man nicht bei einem anderen Anbieter besser und günstiger aufgehoben ist. Die Wahlmöglichkeiten sind groß.

 

Das kostenlose Konto

Nach welchen Kriterien kann man seine neue Bank auswählen?

  • Das Bankinstitut der eigenen Wahl sollte auf jeden Fall eine kostenlosen Bargeldbezug an möglichst vielen Geldautomaten im ganzen Land und möglichst auch im Ausland anbieten. Auch Überweisungen sollten gratis sein oder zumindest ein Selbstbedienungsterminal zu Verfügung stehen.

  • Ein guter Zinssatz für das Guthaben sollte im Angebot sein, auch wenn das Guthaben nicht groß ist.

  • Bargeldloser Zahlungsverkehr ist heute eine Selbstverständlichkeit. Deshalb sollte in jedem Fall eine EC-Karte ohne Gebühren zum Angebot gehören. Ebenso eventuell noch eine Gratis-Kreditkarte.

  • Wer Wert auf persönliche Betreuung legt, sollte einen eigenen Kundenberater zur Seite gestellt bekommen.

  • Wertpapierdepots: Wer mit Aktien und Wertpapieren handeln möchte, braucht ein Depot. Die Gebühren für die Unterhaltung eines Depots sind unterschiedlich. Weitere Infos hierzu unter Depotkonten.

  • Dispokredit: Vergleichsweise günstige Zinsen sollten im Falle einer Kontoüberziehung bis zu einem bestimmten Betrag anfallen.

Nicht jedes Kreditinstitut kann alle Wünsche auf einmal erfüllen. Ein Kunde kann sich aber den Wettbewerb der Banken zunutze machen. So bieten Online-Banken günstigen Service bei niedrigen Kosten. Jedoch gibt es keine Kundenberatung. Wer lieber eine reale Bank mit Schalter hat, sollte die Angebote vergleichen.

Girokonto Kündigung - Häufig lohnenswert

Ein Girokonto ist im Alltag unerlässlich. Es ermöglicht den täglichen Zugriff auf das Guthaben und erleichtert den Umgang mit finanziellen Angelegenheiten. ... weiter

Rahmenkredit bietet günstige Alternative zum Dispo

Gut, bequem und gar nicht günstig - mit diesen Worten lässt sich der Dispokredit zusammenfassen, will man sich kurzfristig Geld beschaffen. Denn auch wenn das allgemeine Zinsniveau derzeit recht niedrig ist, verharren die Dispozinsen bei den meisten Banken im oberen Bereich. Die Alternative ist ein Rahmen- oder Abrufkredit ... weiter

Produkttests

Geld sparen mit Gebrauchtwaren: medimops.de im Test
Früher ging man auf den Flohmarkt oder durchsuchte die Kleinanzeigen der regionalen Tageszeitungen, wenn man Gebrauchtes kaufen wollte. Heute ist das deutlich leichter, denn im Internet verkaufen nicht nur Privatpersonen ihre alten Schätze über eBay und Co: Viele Händler haben sich auf den Wiederverkauf gut erhaltener Produkte spezialisiert. Doch wie gut ist die Qualität der angebotenen Artikel? mehr...

Im Test: Die Kfz-Versicherung der AllSecur mit Marten
Es ist Herbst in Deutschland und auf den Straßen treibt ein finsterer Gesell sein Unwesen. Die Opfer: Ahnungslose Autos. Denn ganz egal, ob Hagelschaden, Blechschaden oder Diebstahl: Marder Marten hat seine Finger im Spiel. Sein Gegner ist die Kfz-Versicherungsmarke AllSecur. Ob diese auch im richtigen Leben die Oberhand behält, verraten wir Ihnen in unserem Produkttest der Kfz-Versicherung. mehr...

Im Test: Der Direktkredit der SWK Bank
Bei der SWK Bank kann man einen Ratenkredit direkt online bestellen. Innerhalb von 30 Sekunden soll man dabei eine Antwort erhalten, ob man zwischen 1.000 und 50.000 Euro als Kreditsumme erhalten kann. Das Geld würde dann innerhalb von zwei Arbeitstagen auf dem Konto des Antragsstellers sein. Ob sich das Angebot lohnt, erfahren Sie in unserem Produkttest des Direktkredits der SWK Bank. mehr...

Im Test: Das Festgeld der GarantiBank
Bringen vierblättrige Kleeblätter auch Bankkunden Glück? Die Garantibank versucht es auf jeden Fall und setzt den vermeintlichen Glücksbringer nicht nur in ihr eigenes Logo. Auch im Namen der Festgeldanlage findet sich das Kleeblatt wieder. Ob Sie sich bei dieser Geldanlage nur auf ihr Glück verlassen sollten, erfahren Sie in unserem Test des Kleeblatt-Festgeld-Kontos. mehr...

Im Test: Das Top-Zinskonto der Norisbank
Die Norisbank ist eine Tochter der Deutschen Bank und bezeichnet sich selbst als "ersten Qualitätsdiscounter im deutschen Bankenmarkt." Jetzt hat die Norisbank ihren Tagesgeld-Aktionszins noch einmal erhöht. Wir haben uns das Top-Zinskonto der Norisbank genauer angesehen. Ist der Name Programm? Die Antwort auf diese Frage lesen Sie hier in unserem Produkttest. mehr...

Finanz-Newsletter

Melden Sie sich für den Gratis-Newsletter von forium an!

Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.

Ihr Abonnement können Sie entweder auf der Abmeldeseite oder in jedem Newsletter mit einem Klick beenden.