Private Versicherungen für Mitarbeiter können Bindung an das Unternehmen erhöhen

Viele Arbeitnehmer haben vor, sich in nächster Zeit nach einem neuen Arbeitgeber umzuschauen, weil sie z.B. mit ihrem Gehalt oder den möglichen Aufstiegschancen in ihrer Firma unzufrieden sind. Gerade mittelständische Unternehmen müssen sich daher geschickt positionieren, um für Mitarbeiter attraktiv zu sein und zu bleiben.

Soziale Zusatzleistungen wie vergünstigte private Versicherungen sind dabei ein wichtiger Baustein für ein positives Arbeitgeberimage. Die TÜV Nord AG hat dafür in der HDI Direkt Versicherung AG (HDI) einen Partner gefunden.

Studie belegt: Arbeitnehmer bereit für Arbeitsplatzwechsel

Die Resultate einer aktuellen Studie des Centre of Human Resources Information Systems (CHRIS) der Universitäten Bamberg und Frankfurt am Main in Zusammenarbeit mit dem Online-Stellenportal Monster sind

eindeutig: 54,6 Prozent der Umfrageteilnehmer beabsichtigen, sich demnächst nach einem neuen Arbeitgeber umzuschauen. Rund ein Viertel der über 9.000 befragten Jobsuchenden und Karriereinteressierten plant bereits konkret, in naher Zukunft den Arbeitsvertrag zu kündigen. Unternehmen sind deshalb aufgefordert, ihre derzeitigen Kompetenzträger an sich zu binden.

Mit sozialen Zusatzleistungen punkten

HDI bietet dem TÜV Nord und anderen Unternehmen ab 1.000 Beschäftigten mit Sitz in Deutschland individuelle Rahmenvereinbarungen für die privaten Sach- und Personenversicherungen an. Die Mitarbeiter profitieren dabei z.B. beim Abschluss einer Haftpflichtversicherung von günstigeren Konditionen und umfangreicheren Leistungen als marktüblich. Bei der Entscheidung für HDI hat die TÜV Nord AG vor allem der umfassende Service überzeugt: der Versicherer übernimmt die komplette Abwicklung aller Fragen und Vorgänge rund um die Versicherungen. „Dem Unternehmen entstehen dadurch weder Kosten noch Aufwände, weil die komplette Abwicklung von der Beratung und Information über die Angebotserstellung bis zur Vertragsabwicklung direkt über HDI läuft“ betont Dietmar Kierdorf, Leiter Vertrieb Belegschafts- und Affinitygeschäft bei HDI.

Individuelle Beratung und Betreuung

Die Mitarbeiter werden regelmäßig über das Versicherungsangebot informiert: z. B. im firmeneigenen Intranet, bei internen Veranstaltungen oder auf Betriebsversammlungen. HDI stellt außerdem Intranetmodule wie u. a. einen Angebotsrechner zur Verfügung und verteilt Aktionspakete, z.B. eine Sammlung von Informationen für Berufseinsteiger.

Das Versicherungsangebot selbst reicht von der Kfz- über die Privathaftpflicht-, Unfall-, Rechtsschutz- und Lebensversicherung bis zur Altersvorsorge und wird sehr gut angenommen. „Die meisten Mitarbeiter haben bereits mehr als eine Versicherung abgeschlossen“, freut sich Karl Heinz Bex, zuständig für den Bereich Versicherungen bei der TÜV Nord AG und ergänzt „Der Wert der Leistung ist die Lösung des Problems.“ Wenn der Mitarbeiter sich rundum abgesichert fühlt, kann er sich ungeteilt seinen Aufgaben widmen.

Alle Beteiligten profitieren

Die Rahmenvereinbarung zwischen HDI und der TÜV Nord AG bietet also Vorteile für alle Beteiligten: Der Arbeitgeber kann im Wettkampf um qualifiziertes Fachpersonal punkten und gleichzeitig die Bindung und Motivation seiner Belegschaft steigern. Die Mitarbeiter profitieren von günstigeren Beiträgen und mehr Leistungen, als sie üblicherweise bei privat abgeschlossenen Verträgen erhalten. Dem Versicherer steht ein großer potentieller Kundenstamm offen.

Pressemitteillung der HDI

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder