Zeckensaison 2013: Welche Versicherung zahlt?

Welche Versicherungen zahlen?

[!–T–]

Der Zeckenbiss an sich entspricht im Prinzip der Definition eines Unfalls: Ein Unfall ist im Versicherungsdeutsch ein plötzlich von außen auf den Körper wirkendes Ereignis, durch das der Versicherte unfreiwillig einen Gesundheitsschaden erleidet. Jedoch werden Zecken- oder Insektenstiche nicht von jeder Versicherung als Unfall akzeptiert. Vielmehr gelten Zeckenbisse häufig als geringfügige Verletzung ohne Behandlungsbedarf.

So wird sogar in den Musterbedingungen des GDV (Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft), die vielen Versicherungsunternehmen als Vorlage für ihre Verträge dienen, ein Insektenbiss oder eine andere geringfügige Verletzung der Haut als Unfall explizit ausgeschlossen. Doch nicht immer ist der Insekten- oder Zeckenbiss vom Versicherungsschutz ausgeschlossen.

Wann zahlt die Unfallversicherung?
Wenn eine Infektion durch einen Zeckenbiss so schwerwiegend ist, dass sie zur Berufsunfähigkeit führt, ist dies über eine private Berufsunfähigkeitsversicherung abgedeckt. Wer jedoch wegen einer gesundheitlichen Vorbelastung keine private Berufsunfähigkeitsversicherung bekommt, hat wenig davon. In diesem Fall kann es sich lohnen, die Versicherungsbedingungen der Unfallversicherungen einmal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Denn nicht alle privaten Unfallversicherer lehnen es ab, durch einen Zecken- oder Insektenbiss verursachte Krankheiten zu versichern. Dies muss allerdings ausdrücklich in den Versicherungsbedingungen erwähnt sein, ganz eindeutig ist es, wenn sowohl die Begriffe „Insekten“ und „Zecken“ als auch die beschriebenen Krankheiten in der Unfalldefinition genannt werden.

Unfallversicherungen, die diesen Schutz in ihre Versicherungsbedingungen aufnehmen, machen dies häufig in einem Tarif, dessen Leistungen über den Standard hinausgehen. Tarife der Unfallversicherungen mit einem ausgedehnten Leistungsspektrum sind oft schon am Namenszusatz zu erkennen.

Eine Infektion durch einen Insektenbiss und somit auch durch den Biss einer Zecke ist beispielsweise über den Tarif XXL der Alten Leipziger, über den Tarif Ostangler Brandgilde exklusiv oder den Tarif Maxx der NV Versicherungen mitversichert. Der Tarif umfasst allerdings neben den Insektenbissen noch weitere Zusatzleistungen. Diese Extras schlagen sich auch im leicht erhöhten Beitragssatz nieder, deswegen lohnt der Vergleich hier ganz besonders.

In diesem Vergleichsrechner zu privaten Unfallversicherungen können Sie nachlesen, welche Unfallversicherung „Insektenstiche“ in den Versicherungsschutz mit einschließt. Hinter dem Info-Button verbirgt sich eine genaue Beschreibung, welche Leistungen das jeweilige Unternehmen abdeckt.

Doch nicht nur der Insektenschutz allein sollte das Kriterium zur Entscheidung für eine bestimmte Versicherung sein. Wichtig ist es vor allem, sich über die Höhe der Versicherungssumme im Klaren zu sein und darüber, ob und welche Unfallrente man im Fall der Fälle braucht. Diese und weitere Merkmale machen dann die Höhe des Versicherungsbeitrags aus, der schließlich auch nicht unwichtig ist, bei der Suche nach einer günstigen und guten Unfallversicherung. Wenn sie dann noch viele Risiken abdeckt – umso besser.

Fragen? Wollen Sie mit anderen Lesern über Versicherungen oder Geldangelegenheiten diskutieren? Oder haben Sie Fragen zu Versicherungs- und Finanzthemen? Dann besuchen Sie die „forium Experten“ unser Verbraucherforum für Versicherungen, Steuern und Finanzen .

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder