Tagesgeld – die besten Zinsen entscheiden

Tagesgeld – ohne Risiko für die Geldanlage?

[!–T–]

Die Anlage von Geldern auf einem Festgeld- oder Tagesgeldkonto ist für den Anleger fast ohne Risiko möglich. Ihr Vermögen wird Ihnen immer plus dem Zinsertrag nach Ablauf der vereinbarten Laufzeit zurückgezahlt. Sie haben also kein Kursrisiko, wie es beispielsweise bei Aktienanlagen besteht.

Und wie bei jeder anderen Sparanlageform sind Ihre Einlagen über verschiedene Institutionen gegen den Konkursfall der einzelnen Kreditinstitute abgesichert:

Geldanlage absichern über Einlagensicherungsfonds
Alle Banken mit Sitz innerhalb der europäischen Union müssen die Einlagen ihrer Kunden aufgrund eines EU-Gesetzes über eine nationale Entschädigungseinrichtung absichern. In Deutschland ist dies die „Entschädigungseinrichtung deutscher Banken“, die aufgrund des Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungsgesetzes vom 1. August 1998 existiert.

Diese schützt seit dem 1. Juli 2009 alle Einlagen von privaten Banken und Bausparkassen mit Sitz in Deutschland bis zu 50.000 Euro pro Person und pro Kreditinstitut. Ab dem 31. Dezember 2010 beträgt die Sicherungsgrenze 100.000 Euro.

Ähnliche Institutionen gibt es auch in den restlichen Staaten der EU. Der maximale Entschädigungsbetrag ist in den einzelnen Ländern allerdings unterschiedlich hoch und richtet sich nach den jeweiligen nationalen Vorgaben. Hat beispielsweise eine Bank ihren Sitz in Frankreich, dann sind die Einlagen ihrer Kunden bis 70.000 Euro pro Anleger geschützt, auch dann wenn diese Bank ihre Dienste in Deutschland anbietet.

Beachten Sie: Die Sicherungseinrichtungen dürfen pro Bank und Kunde nur eine Entschädigung zahlen, also auch dann, wenn mehrere Konten bei ein und derselben Bank unterhalten werden.

Auch außerhalb der Europäischen Union bestehen in einigen Ländern wie beispielsweise der Schweiz, den USA oder Japan ähnliche Regelungen.

2 Kommentare zu “Tagesgeld – die besten Zinsen entscheiden”:

  1. Pingback: Im Test: Das Festgeld der GarantiBank | Festgeld | Produkttest | Redaktion

  2. Pingback: Im Test: Das Festgeld der SWK Bank | Festgeld | Produkttest | Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder