Schlagwort: Rendite

Kriterien für Geldanlage: Sicherheit toppt Renditechancen

Schuldenkrise, Inflation, extreme Kursschwankungen – die aktuellen Entwicklungen an den Finanzmärkten verstärken das Sicherheitsbedürfnis der Anleger: 62 Prozent der Deutschen geben an, dass ihnen der Werterhalt ihrer Finanzanlage sehr wichtig ist. Eine möglichst hohe Rendite ist nur etwa einem Drittel (32 Prozent) sehr wichtig (Mehrfachnennungen möglich). Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage der comdirect bank, durchgeführt vom Meinungsforschungsinstitut Forsa.
Weiterlesen »

Fondssparplan: Mit kleinen Schritten zum Vermögen

Geduld und Durchhaltevermögen zahlen sich aus: Wer in den vergangenen 30 Jahren monatlich 100 Euro in Aktienfonds mit Anlageschwerpunkt Deutschland anlegte (insgesamt also 36.000 Euro), kann heute im Schnitt über etwa 114.000 Euro verfügen – trotz wiederkehrender Börsenturbulenzen.
Weiterlesen »

AachenMünchener zeichnet Autoren mit Medienpreis 2010 aus

Die AachenMünchener hat mit ihrem Medienpreis 2010 einen Journalisten und einen Finanzanalytiker ausgezeichnet. Träger des zum 13. Mal vergebenen Preises sind Philipp Krohn von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und Volker Looman, Finanzanalytiker aus Reutlingen, der regelmäßig in der FAZ publiziert. Der Medienpreis der AachenMünchener ist mit insgesamt 25.000 Euro dotiert.
Weiterlesen »

BSZ: Immer wieder werden Kapitalanleger mit hohen Renditeversprechen um ihr Geld betrogen

Hunderttausende von Anlegern sitzen auf zweifelhaften Anlagen wie auf einer tickenden Zeitbombe ohne es auch nur zu ahnen. Ist die Bombe dann hoch gegangen, erzählen viele Berater ihren geprellten Anlegern gerne, dass sie selbst betrogen wurden. Das wichtigste Ziel für den geschädigten Anleger ist die Wiederbeschaffung seines investierten Geldes. Es ist diesem Ziel kaum dienlich, an den Anlagevermittler heranzutreten, mit ihm zu verhandeln oder sich mit ihm auf irgendein Arrangement einzulassen.

Weiterlesen »

Wüstenrot & Württembergische erreicht Renditeziel trotz Krise

Der Vorsorge-Spezialist Wüstenrot & Württembergische (W&W) hat sein Gewinnziel erreicht. Die Stuttgarter Finanzdienstleistungsgruppe weist nach vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2009 einen deutlich angewachsenen IFRS-Jahresüberschuss von rund 222 Millionen Euro aus, im Vorjahr hat der Überschuss 67,1 Millionen Euro betragen. Der Gewinn hat sich damit mehr als verdreifacht.
Weiterlesen »

Offene Immobilienfonds brachten 2008 im Schnitt über 4 Prozent Rendite

Die Performance Offener Immobilien-Publikumsfonds hat sich 2008 im Vergleich zum Vorjahr abgeschwächt. So misst der von der IPD Investment Property Databank, Wiesbaden, jährlich erhobene Performanceindex für Offene Immobilienfonds OFIX-10 für 2008 eine durchschnittliche Rendite von 4,4%.
Weiterlesen »