Gastkommentar: Tagesgeld boomt – die attraktive Form der Geldanlage

mkramer_portrait.jpgViele Kunden sind verunsichert durch die Kursschwankungen am deutschen Finanzmarkt und die Unklarheiten über die weitere Entwicklung. Das ist der Nährboden auf dem das Tagesgeld als eine attraktive und sichere Anlagemöglichkeit in den Fokus der Anleger rückt.
Ein Gastkommentar von Michael Kramer, Geschäftsführer der Kaupthing Bank Niederlassung Deutschland.

———————————————————————

Tagesgeld erlebt einen regelrechten Boom in allen europäischen Ländern und immer mehr Anleger, die früher in Aktien, Fonds oder andere volatilen Anlageformen investiert haben, entdecken diese Form der Geldanlage für sich. Denn Tagesgeld hat einen entscheidenden Vorteil: Es ermöglicht dem Kunden eine hohe Verzinsung und einen flexiblen Zugriff auf seine Ersparnisse. Keine Bindungsfristen, kein Risiko und attraktive Zinsen lassen alle Optionen für eine zukünftige Verwendung der eigenen Ersparnisse offen.

Ein weiterer Pluspunkt der vielfältigen Tagesgeldangebote am deutschen Markt ist die zunehmende Mittel- bis Langfristigkeit der Zinszusage, obwohl das Tagesgeld – wie der Name schon sagt – eigentlich durch tagesaktuelle Zinsen geprägt ist.
Die Kaupthing Bank zum Beispiel stattet ihr Tagesgeld Angebot mit einer langfristigen Zinsgarantie bis 2012 aus und gibt damit den Anlegern eine längerfristige Perspektive und Stabilität.

Derzeit ist nicht absehbar, wann die Finanzmärkte wieder in ruhigeres Fahrwasser zurückkehren werden. Bis dahin ist ein Tagesgeldkonto die ideale Gelegenheit sein Geld renditestark zu platzieren und sich alle Optionen offen zu halten.

Da der Markt für Tagesgelder in Bewegung geraten ist und auch internationale Banken angelockt hat, ist mit weiteren Produktverfeinerungen und noch mehr Wettbewerb zu rechnen. Der deutsche Anleger kann davon profitieren. So buhlen derzeit einige Anbieter aus der Branche um die Gunst der Investoren und belohnen den wechselbereiten Zinssparer mit höchst lohnenden Anlagerenditen. Den deutschen Kunde kann das nur recht sein, besteht doch jetzt die Möglichkeit sich in einem internationalen Bankenumfeld zu bewegen und dabei die bestmögliche Verzinsung für die mühsam ersparten Euros zu erzielen.

Mit den lukrativen Tagesgeldangeboten wird auch dem „guten, alten Sparbuch“ zu Leibe gerückt. Ein Tagesgeld Konto ist jung, dynamisch, flexibel, leicht zu handhaben und weder an Kündigungsfristen noch an Höchstbeträge bei Abhebungen gebunden. Es spricht den Zeitgeist des „Modernen Banking“ an.

Mein Fazit:

Es lohnt sich auch bei den Tagesgeldvergleichen ein bisschen genauer hinzuschauen und die Angebote im Detail unter die Lupe zu nehmen. Um genau das richtige Angebot zu finden sollte sich der Anleger im Vorfeld seines Investments genau über seine aktuellen Bedürfnisse im Klaren sein. Dabei lohnt ein Blick auf die „Sternchen“ und das Kleingedruckte.

Einige Offerten richten sich nur an Neukunden, andere beschränken die Mindest- und/oder Höchstanlagesummen. Wieder andere gelten nur für einen eng eingegrenzten Zeitraum oder aber es wird die Koppelung an weitere Produkte des Tagesgeldanbieters vorausgsetzt.

Abschleißend bleibt festzuhalten, dass der Tagesgeldmarkt weiter an Attraktivität gewinnt. Der Wettbewerb verhilft den Kunden zu sehr ansehnlichen Renditen und Tagesgelder stellen eine ideale Ergänzung der Anlagestrategie zur vorübergehenden Investition liquider Mittel dar. Die Anlageform ist für jeden Anlegertyp geeignet und zeichnet sich durch hohe Flexibilität und Rentabilität aus.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder