Beim Umzug günstig davonkommen

Der lästige Papierkram

[!–T–]

Denken Sie daran, Telefon, Kabel-TV, Strom und Gas rechtzeitig umzumelden. Beim Einwohnermeldeamt müssen Sie persönlich innerhalb einer Woche nach dem Umzug erscheinen. Die Abmeldung bei der Meldebehörde der alten Wohnung funktioniert auch per Post oder Internet.

Eine Erleichterung beim lästigen Ummelden kann beispielsweise das kostenlose Angebot von www.meldebox.de sein. Dort kann man die meisten Benachrichtigungen online und gebündelt vornehmen: Einfach einmalig die geänderten Daten eingeben, die ausgewählten Institutionen erhalten dann automatisch die neue Anschrift. Außerdem stehen Formulare für die bei einigen Ämtern nötige schriftliche Umzugsmeldung zum Ausdrucken bereit.

Damit auch die persönliche Post sicher in der neuen Wohnung ankommt, muss man ein bisschen investieren. Für 15,20 Euro (Stand: Feb. 2007) überbrückt der Nachsendeservice der Deutschen Post das erste halbe Jahr, bis wirklich alle Versicherungen, Ämter, Banken, Freunde und Bekannte die neue Adresse kennen.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder