BARMER GEK hat geringste Mitgliederabgänge

Der Anteil der Kassenwechsler ist bei der BARMER GEK äußerst gering. Im vergangenen Jahr haben lediglich 0,97 Prozent der Mitglieder Deutschlands größter Krankenkasse den Rücken gekehrt. Das ist nach Angaben der BARMER GEK unter allen gesetzlichen Krankenkassen der niedrigste Wert.

„Ein Jahr nach der Vereinigung von BARMER und GEK ist diese Wechslerquote ein Ausrufezeichen, gerade auch in wettbewerblicher Hinsicht. Die neue BARMER GEK hat nicht nur hohe Anziehungskraft entwickelt, auch die Verbundenheit unserer Versicherten ist ausgezeichnet“, zeigt sich die Vorstandsvorsitzende Birgit Fischer erfreut. Für 2010 verzeichnete die mit 8,6 Millionen Versicherten größte deutsche Krankenkasse mehr als 415.000 Neuaufnahmen. Die Übertritte zu anderen Kassen lagen bei rund 63.000.

Auch in punkto Versichertenzufriedenheit sieht die Vorstandsvorsitzende ihr Unternehmen auf Kurs. „Jüngste Befragungen zeigen, dass wir bei Freundlichkeit, Zuverlässigkeit oder Beratung auf konstant hohem Niveau liegen.“ Besonders freut Fischer, dass ehemalige GEK-Versicherte die fachliche Beratung und räumliche Erreichbarkeit noch positiver bewerten als vor der Vereinigung. „Unsere Servicephilosophie und das dichte Geschäftsstellennetz kommen bei unseren Versicherten sehr gut an.“

Pressemitteilung der Barmer GEK

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder