Kfz-Versicherung im Test: Die Autoversicherung der Concordia Versicherungsgruppe

Vorteile der Kfz-Versicherung der Concordia Versicherung

[!–T–]
Neu eingeführt wurde als Ergänzung zur Neupreisentschädigung die so genannte Gebrauchtwagen-Kasko für PKW. Bei dieser „Kaufpreisentschädigung“ erstattet die Concordia den gezahlten und durch einen schriftlichen Kaufvertrag nachgewiesenen Kaufpreis eines gebrauchten PKW bei Totalschaden binnen 18 Monate ab Erwerb oder bei Totalentwendung binnen neun Monate ab Erwerb. Jedoch wird dieser neue Vertragsbestandteil nur in den Premium-Tarifen angeboten. Im Tarif Classic ist die Gebrauchtwagen-Kasko nicht enthalten.

Freuen können sich die Fahrer schadstoffarmer PKW über einen Tarifnachlass von zehn Prozent in der Kfz-Haftpflicht und -Kasko. Als Richtwert gibt die Concordia einen CO2-Ausstoß von 140 g/km an.

Angehoben wurde die Entschädigungssumme für Folgeschäden durch Marderbisse. Erfreulich, dass in auch im Classic-Tarif Folgeschäden mitversichert sind, hier bis zu einer Summe von 1.500 Euro. Im Premium Tarif sind Schäden bis 3.000 Euro durch die Versicherung gedeckt.

Auch für beide Tarifgruppen gilt die Mitversicherung grober Fahrlässigkeit. Was als grobe Fahrlässigkeit zu bewerten ist, wird im Einzelfall häufig vor Gericht entschieden. Ein klarer Fall grober Fahrlässigkeit ist es beispielsweise, wenn der Fahrer sich während der Fahrt nach einem Gegenstand bückt und dabei einen Unfall verursacht. Auch erhebliche Geschwindigkeitsüberschreitung oder gefährliches Überholen gelten als grobe Fahrlässigkeit. Generell ausgeschlossen ist die grobe Fahrlässigkeit bedingt durch Drogen, Alkohol oder bei Diebstahl.

Im Premium-Tarif fallen noch weitere Vertragsbausteine positiv auf. So sind in der Kasko-Versicherung Unfälle mit Tieren jeder Art im Versicherungsschutz enthalten, im Classic-Tarif gibt es eine Beschränkung auf Unfälle mit Haarwild.

Hifi-Anlagen (Radio inkl. Boxen, CD-Player, CD-Wechsler usw.) sowie fest eingebaute Navigationsgeräte sind bis zu insgesamt 6.000 Euro in der Kaskoversicherung der Premium Tarife mitversichert. Bis zum dritten Jahr ab Erstzulassung sind Audio- oder Navigationsgeräte zum Neuwert versichert. Im Classic Tarif erstreckt sich die Versicherungsleistung auf 3.000 Euro und auf den Wiederbeschaffungswert der Geräte in den ersten drei Jahren.

Ausschließlich im Premium-Tarif wird langjährig schadenfreies Fahren von der Concordia Versicherung belohnt. Bei einem Pkw-Vertrag mit der Schadenfreiheits-Klasse 25 bleibt der Beitragssatz auch nach einem Schadenfall unverändert.

Ebenfalls auf das Premium-Angebot beschränkt ist die so genannte GAP-Deckung. Bei Totalschaden oder Totalentwendung des Leasing-Fahrzeugs ist die Restschuldforderung des Leasing-/Kreditgebers häufig höher als der Wiederbeschaffungswert. Diese Lücke ist hier in der Vollkasko gedeckt.

Erfahren Sie auf der nächsten Seite mehr über die Nachteile der Versicherung und lesen Sie das Testurteil von forium.de

Ein Kommentar zu “Kfz-Versicherung im Test: Die Autoversicherung der Concordia Versicherungsgruppe”

  1. Pingback: Test: DKB Cash – Girokonto der Deutschen Kreditbank | Girokonten | Produkttest | Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder