Startseite > Tagesgeld > Tipps > BaFin schließt noa bank - Einlagen bis zu 50.000 Euro geschützt
Startseite > Festgeld > Tipps > BaFin schließt noa bank - Einlagen bis zu 50.000 Euro geschützt
19.08.2010

BaFin schließt noa bank - Einlagen bis zu 50.000 Euro geschützt

"Ich habe noa bank nicht trotz, sondern wegen der Krise gegründet." Diesen Satz sagte Francois Jozic, Gründer der noa Bank, noch vor neun Monaten in einem Interview mit forium.de. Nun hat die Krise ihn doch eingeholt. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht hat angeordnet, die Bank für den Verkehr mit der Kundschaft zu schließen. Doch was bedeutet das für die Kunden?

Entschädigungseinrichtung schützt Kundengelder

(tel) Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat am 18. August 2010 gegenüber der noa bank GmbH & Co. KG ein Veräußerungs- und Zahlungsverbot erlassen. Weiterhin wurde bestimmt, die Bank für den Kundenverkehr zu schließen. Die noa bank darf keine Zahlungen entgegennehmen, die nicht zur Tilgung von Schulden bestimmt sind.

Besonders Kunden der Kaupthing Bank dürften diese Zeilen irgendwie bekannt vorkommen. Begann mit der Krise der isländischen Bank doch eine lange Zeit der Ungewissheit und des Wartens auf die angelegten Gelder.

Die Ungewissheit ist für die Kunden, die ihr Geld bei der noa bank angelegt haben, wahrscheinlich weniger groß. Die Einlagen sind im Rahmen des Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungsgesetzes geschützt. Das Institut gehört der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken (EdB) an. Damit hat jeder berechtigte Bankkunde einen gesetzlichen Entschädigungsanspruch in Höhe von 50.000 Euro.

Unklar ist jedoch, wann die Kunden an ihr Geld kommen. Erst wenn die BaFin den Entschädigungsfall festgestellt hat, liegen die gesetzlichen Voraussetzungen dafür vor, dass die Entschädigungseinrichtung die Einleger entschädigen kann. Die EdB wird die Gläubiger des Instituts dann unverzüglich darüber unterrichten.

Die BaFin sah sich zu diesem drastischen Schritt gezwungen, um die verbliebenen Vermögenswerte der Bank zu sichern. Dem Institut drohten nach dem Insolvenzantrag der zum Konzern gehörigen noa Factoring AG die Zahlungsunfähigkeit und die Überschuldung.

Die noa bank war im November 2009 mit dem Anspruch gestartet, komplett auf Spekulationen verzichten zu wollen. Mit dem eingesammelten Geld der Kunden, die auf die Geldanlageprodukte der noa bank gesetzt haben, sollten Kredite an kleinere und mittlere Unternehmen vergeben werden.

Dies betonte Jozic auch gegenüber forium.de zum Start der Bank: "Die höchstmögliche Sicherheit der angelegten Gelder ist bei uns Teil des Geschäftsmodells: Wir setzen das Geld der Anleger ausschließlich dazu ein, über Kredite die mittelständische Wirtschaft in Deutschland zu finanzieren. Eine größere Sicherheit als die generelle und umfassende Absage an jegliche Spekulation können wir nicht liefern."

Leider hat dieser Ehrgeiz nicht ausgereicht. Die mehr als 10.000 Kunden der Bank müssen sich nun auf die EdB verlassen um an ihr Geld zu kommen.

Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

Währungskonten - Geldanlage in Devisen

Währungskonten โ€“ Geldanlage in DevisenIn Zeiten niedriger Zinsen und unsicherer Aussichten auf den Aktienmärkten erhoffen sich viele Anleger höhere Renditen mit Fremdwährungskonten. Welche Chancen und Risiken hinter dem Produkt stecken, erfahren Sie hier. ... weiter

Gewinner und Verlierer der Niedrigzinspolitik

Gewinner und Verlierer der NiedrigzinspolitikPrivate Anleger geraten durch die niedrigen Zinsen mehr und mehr unter Druck und fühlen sich als große Verlierer. Haben sie Recht? Verschiedene Forschungsinstitute sind der Frage nachgegangen, wem die Niedrigzinspolitik schadet โ€“ und wer profitiert. Das hat durchaus Folgen für die eigene Finanzplanung. Lesen Sie hier, welche Folgen die Niedrigzinsen für Privatanleger haben โ€“ und wie Sie gegensteuern können. weiter

Produkttests

Geld sparen mit Gebrauchtwaren: medimops.de im Test
Früher ging man auf den Flohmarkt oder durchsuchte die Kleinanzeigen der regionalen Tageszeitungen, wenn man Gebrauchtes kaufen wollte. Heute ist das deutlich leichter, denn im Internet verkaufen nicht nur Privatpersonen ihre alten Schätze über eBay und Co: Viele Händler haben sich auf den Wiederverkauf gut erhaltener Produkte spezialisiert. Doch wie gut ist die Qualität der angebotenen Artikel? Und lässt sich mit dem Kauf von Gebrauchtwaren wirklich Geld sparen? mehr...

Im Test: Die Kfz-Versicherung der AllSecur mit Marten
Es ist Herbst in Deutschland und auf den Straßen treibt ein finsterer Gesell sein Unwesen. Die Opfer: Ahnungslose Autos. Denn ganz egal, ob Hagelschaden, Blechschaden oder Diebstahl: Marder Marten hat seine Finger im Spiel. Sein Gegner ist die Kfz-Versicherungsmarke AllSecur. Ob diese auch im richtigen Leben die Oberhand behält, verraten wir Ihnen in unserem Produkttest der Kfz-Versicherung. mehr...

Im Test: Der Direktkredit der SWK Bank
Bei der SWK Bank kann man einen Ratenkredit direkt online bestellen. Innerhalb von 30 Sekunden soll man dabei eine Antwort erhalten, ob man zwischen 1.000 und 50.000 Euro als Kreditsumme erhalten kann. Das Geld würde dann innerhalb von zwei Arbeitstagen auf dem Konto des Antragsstellers sein. Ob sich das Angebot lohnt, erfahren Sie in unserem Produkttest des Direktkredits der SWK Bank. mehr...

Im Test: Das Festgeld der GarantiBank
Bringen vierblättrige Kleeblätter auch Bankkunden Glück? Die Garantibank versucht es auf jeden Fall und setzt den vermeintlichen Glücksbringer nicht nur in ihr eigenes Logo. Auch im Namen der Festgeldanlage findet sich das Kleeblatt wieder. Ob Sie sich bei dieser Geldanlage nur auf ihr Glück verlassen sollten, erfahren Sie in unserem Test des Kleeblatt-Festgeld-Kontos. mehr...

Im Test: Das Top-Zinskonto der Norisbank
Die Norisbank ist eine Tochter der Deutschen Bank und bezeichnet sich selbst als "ersten Qualitätsdiscounter im deutschen Bankenmarkt." Jetzt hat die Norisbank ihren Tagesgeld-Aktionszins noch einmal erhöht. Wir haben uns das Top-Zinskonto der Norisbank genauer angesehen. Ist der Name Programm? Die Antwort auf diese Frage lesen Sie hier in unserem Produkttest. mehr...