Kriterien für Geldanlage: Sicherheit toppt Renditechancen

Schuldenkrise, Inflation, extreme Kursschwankungen – die aktuellen Entwicklungen an den Finanzmärkten verstärken das Sicherheitsbedürfnis der Anleger: 62 Prozent der Deutschen geben an, dass ihnen der Werterhalt ihrer Finanzanlage sehr wichtig ist. Eine möglichst hohe Rendite ist nur etwa einem Drittel (32 Prozent) sehr wichtig (Mehrfachnennungen möglich). Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage der comdirect bank, durchgeführt vom Meinungsforschungsinstitut Forsa.

„Die Sicherheit ihrer Geldanlage hat derzeit für viele Anleger höchste Priorität. Vor allem bei Tagesgeldkonten verzeichnen wir aktuell hohe Zuwächse“, sagt Daniel Schneider, Abteilungsleiter Brokerage bei der comdirect bank. „Doch auch wer am Kapitalmarkt investiert ist, kann durch konsequentes Risikomanagement die Sicherheit seiner Geldanlage erhöhen. Wichtig ist, dass Anleger ihr Depot diversifizieren, also die Investments auf verschiedene Anlageklassen, Märkte oder Länder aufteilen“, so Schneider. „Zudem lässt sich das Depot durch intelligente Orderfunktionen wie Stop Loss oder Trailing Stop an aktuelle Kursentwicklungen anpassen und damit absichern.“

Weitere Ergebnisse der repräsentativen Umfrage:
– Geldanlage soll verständlich sein: Nicht nur Werterhalt zählt bei der Geldanlage. Für mehr als jeden zweiten Deutschen (56 Prozent) ist zudem die Verständlichkeit der Investments sehr wichtig.
– Frauen sind besonders sicherheitsorientiert: Deutlich mehr Frauen (67 Prozent) als Männer (57 Prozent) geben an, dass ihnen die Sicherheit ihrer Geldanlage besonders wichtig ist.
– Risikobereitschaft ist keine Frage des Alters: 60 Prozent der 18- bis 35-Jährigen legen großen Wert auf die Sicherheit ihrer Geldanlage, nur vier Prozent weniger als bei der Generation der 50- bis 65-Jährigen.

Pressemitteilung der comdirect bank AG

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder