ADAC warnt: Autofahrer unversichert

Zum ersten Mal ist ein Autoversicherer zahlungsunfähig. 50.000 Autofahrer allein in Deutschland sind betroffen. Die Kunden sollten schleunigst von ihrem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen.

Allein in Deutschland hat die niederländische Versicherung International Insurance Company (IIC) unter den Namen Ineas und LadyCarOnline 50.000 Autofahrer versichert. Jetzt ist das Unternehmen zahlungsunfähig. Die Verträge enden am 31. August 2010. IIC-Kunden sollten daher schleunigst von ihrem Sonderkündigungsrecht (am besten per Einschreiben mit Rückschein) Gebrauch machen und eine neue Kfz-Versicherung abschließen. Diese muss dann bei der Zulassungsstelle angegeben werden. Denn wer ohne den gesetzlich vorgeschriebenen Kfz-Haftpflichtversicherungsschutz unterwegs ist, riskiert eine Geld- oder sogar Freiheitsstrafe.

Ob der Versicherer Schäden, die bis Ende August noch entstehen, begleichen kann, ist unklar. Verkehrsteilnehmer, die von IIC-Kunden geschädigt werden, können sich an die Verkehrsopferhilfe (www.verkehrsopferhilfe.de) wenden.

Pressemitteilung des ADAC

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder