Verbraucherzentrale Niedersachsen: Der Kompass auf dem Weg in die eigenen vier Wände

Aktualisierter Ratgeber: Ihr Weg zum Wohneigentum
Die Entscheidung für die eigenen vier Wände ist eine Lebensentscheidung mit großer Tragweite. Die wichtigste Herausforderung für Bauherren oder Immobilienkäufer liegt darin, die Wunschvorstellungen mit der Lebensplanung und den finanziellen Möglichkeiten in Einklang zu bringen.
Wer dabei gefährliche Risiken vermeiden will, braucht sichere Orientierungshilfe. Der Ratgeber „Ihr Weg zum Wohneigentum“ hilft beim Bau oder Erwerb eines Eigenheims die Entscheidung aufgrund fundierter Fakten zu treffen. Für die 4. Auflage wurde der bewährte Ratgeber der Verbraucherzentralen komplett aktualisiert und enthält die neuesten Regelungen zu Wohn-Riester, zur Honorarrechnung der Architekten und Ingenieure und Hinweise zu den derzeitigen Förderprogrammen.

Die Risiken beim Kauf einer Wohnung oder eines Hauses sind nicht zu unterschätzen. Wer mit den falschen Ansparformen Eigenkapital bildet, seine finanziellen Möglichkeiten überschätzt oder Baumängel übersieht, verliert viel Geld und setzt im schlimmsten Fall seine wirtschaftliche Existenz aufs Spiel.

Der Ratgeber gibt Antwort auf alle wesentlichen Fragen, um eine so weit reichende Entscheidung zu treffen: Eigentumswohnung oder Haus? Selbst bauen oder schlüsselfertig, neu oder gebraucht? Welche Fallstricke können in Bauverträgen lauern? Wie lassen sich die Kosten minimieren und staatliche Fördermittel nutzen? Übersichtliche Checklisten und praxisnahe Beispielrechnungen ergänzen das Angebot.

Der Ratgeber begleitet den Leser Schritt für Schritt ins Eigenheim: Am Beginn der 222 Seiten stehen die Alternativen des Ansparens, dann folgen die Strategien für ein sicheres Finanzierungskonzept. Die Vor- und Nachteile von Alt- und Neubau werden ebenso erläutert wie die Frage, ob eine Eigentumswohnung oder ein Haus die bessere Lösung ist. Es folgen die wichtigsten Kriterien bei der Auswahl der Immobilie und zur richtigen Vorbereitung des Notarvertrags. Spezielle Kapitel zu Zwangsversteigerung, Umgang mit Maklern und Versicherungen runden den Ratgeber ab.

(Pressemitteilung Verbraucherzentrale Niedersachsen)

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder