Präventionsreisen der Krankenkasse nur wenig genutzt

Wer im Urlaub etwas für seine Gesundheit tut, kann mit einem finanziellen Zuschuss von der Krankenkasse rechnen. Doch nur die Hälfte der gesetzlich Versicherten weiß, dass sich einige Kassen an den Kosten für Gesundheitsprogramme während eines Kurzurlaubs beteiligen.
Das hat eine aktuelle forsa-Umfrage unter mehr als 1.000 gesetzlich Versicherten im Auftrag der Knappschaft ergeben. Dabei ist dieses Angebot gerade in Zeiten der Wirtschaftskrise eine gute Möglichkeit, sich gesund und günstig zu erholen: Mit den Aktivtagen der Knappschaft lassen sich bis zu 160 Euro sparen.
Gesunde Erholung zum guten Preis Nordic Walking an der Nordsee, Aqua-Gymnastik in der Eifel und Entspannungskurse im Harz – die Angebote der Knappschaft kombinieren Erholung mit gesundheitlichem Nutzen. Diejenigen, die schon mal mit dem Zuschuss einer Kasse für Gesundheitskurse verreist sind, haben die Vorteile des Angebots erkannt: 83 Prozent von ihnen wollten vor allem etwas für die Gesundheit tun. Die Chance, das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden, wollen sich künftig auch die Befragten nicht entgehen lassen, die den Gesundheitszuschuss der Krankenkassen noch nicht kannten. Mehr als die Hälfte von ihnen (55 Prozent) würde das Angebot gerne einmal in Anspruch nehmen. Auch sie wollen im Urlaub etwas für die Gesundheit tun (81 Prozent) und dabei günstige Angebote nutzen. Aktiv erholen mit den Aktivtagen Obwohl das bezuschusste Präventionsangebot der Kassen attraktiv ist, haben es nur neun Prozent der Befragten schon einmal genutzt. Die Gründe dafür sind vielfältig: Jeder Zehnte gab an, zu wenige Informationen zu haben. 23 Prozent der Befragten, die das Angebot der Kassen kannten, aber noch nie genutzt haben, haben falsche Vorstellungen von den Gesundheitskursen und wollen sich im Urlaub erholen und keinen Sport treiben. Bei den Aktivtagen der Knappschaft muss niemand sportliche Höchstleistungen bringen. Knappschaftsversicherte können mit sanfter Gymnastik ihren Rücken stärken, beim Nordic Walking die Umgebung erkunden oder beim Yoga oder Thai-Chi am Strand entspannen. Alle Gesundheitskurse werden von ausgebildeten Fachkräften wie Physio- oder Sporttherapeuten geleitet. Einen Überblick über die bundesweiten Erholungsangebote, die die Knappschaft in Zusammenarbeit mit dem Präventionsveranstalter AKON Aktivkonzept anbietet, gibt die Broschüre „Aktivtage – Gesundheitsförderung in ausgesuchten Hotels“. Sie ist in allen Knappschafts-Geschäftsstellen erhältlich und steht im Internet unter www.knappschaft.de zum Download bereit. Nähere Informationen zu den Aktivtagen der Knappschaft gibt es außerdem unter der gebührenfreien Servicenummer 08000 200 501 oder bei AKON Aktivkonzept.
(Pressemitteilung der Knappschaft)

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder