Startseite > Prozesskosten-Rechner > Schritt für Schritt > Prozesskosten: Was kostet mich ein Rechtsstreit?
30.07.2009

Prozesskosten: Was kostet mich ein Rechtsstreit?

Wer einen Zivilprozess verliert, zahlt nicht nur die Kosten für den eigenen Anwalt sondern auch die Gerichtsgebühren und das Honorar des gegnerischen Anwalts. Das kann teuer werden. Wie hoch die Prozesskosten sein können, ob die Rechtsschutzversicherung zahlt und welche finanzielle Unterstützung Sie bekommen können, lesen Sie in unserem Ratgeber.

 

Was kann der Streit kosten? Gebühren für Anwalt und Gericht

Justitia ist blind und vor dem Gesetz sind alle Menschen gleich. Auch wenn es um die Kosten eines Rechtsstreits geht, sind diese Redensarten nur allzu wahr. Denn, wer in einem Zivilprozess unterliegt, zahlt in der Regel alles. Der Fachmann bezeichnet dies als Prozesskostenrisiko. Und hierbei ist es unerheblich, welche von beiden Parteien die dickere Geldbörse hat. Ausnahme: In der ersten Instanz vor einem Arbeitsgericht muss jede Partei ihre Kosten selbst tragen.

Für die Gerichts- und die Anwaltsgebühren gibt es festgelegte Sätze, die sich nach dem Streitwert der Verhandlung richten. Grundlage zur Berechnung der Kosten sind die entsprechenden Tabellen nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) und dem Gerichtskostengesetz (GKG).

Schnelle Auskunft über einen Prozesskostenrechner

Hinzu kommen meist noch gerichtliche Auslagen, zum Beispiel Zeugengeld oder Kosten für Sachverständige. Muss man als Verlierer der Verhandlung auch die Kosten der gegnerischen Seite tragen, wird es richtig teuer. Rechtsschutzversicherungen kommen hierfür auf - in der Regel jedenfalls. Für Geringverdiener oder Hartz IV-Empfänger gibt es auch die Möglichkeit, sich über die Prozesskostenhilfe und Beratungshilfe eine günstige Unterstützung vom Staat zu holen.

Doch was kostet der Prozess? Wer schon vorab ausrechnen will, wie teuer ein Rechtsstreit werden kann, solle das Prozesskostenrisiko mit einem Prozesskostenrechner ermitteln. Das ist gar nicht so kompliziert, wie es sich anhört. Sie müssen lediglich den ungefähren Gegenstandswert Ihrer anstehenden oder laufenden Verhandlung kennen.

Wie man den Streitwert einer Scheidung ermittelt und daraufhin die möglichen Prozesskosten berechnet, lesen Sie auf der folgenden Seite.

So schaffen Sportwetten und Glücksspiele neue Arbeitsplätze

So schaffen Sportwetten und Glücksspiele neue ArbeitsplätzeNichts geht ohne Arbeitskräfte. Dies gilt selbst in der heutigen Zeit, in der vieles durch den Computer und Maschinen deutlich leichter fällt. Der Mensch bleibt bei alledem dennoch unverzichtbar. Somit zeigt sich in allen Bereichen, die in den letzten Jahren deutlich zugenommen haben, dass mehr Menschen beschäftigt werden. Dennoch bleibt vor allem für Menschen, die sich bislang noch nicht mit diesem Thema beschäftigt haben, die Frage, um welche Arbeitsplätze es sich handelt und welche Tätigkeiten dabei vorzunehmen sind. Um in diesem Bereich arbeiten zu können, sind gewisse Bedingungen einzuhalten, die für alles rund um Glücksspiele gelten. weiter

Produkttests

Geld sparen mit Gebrauchtwaren: medimops.de im Test
Früher ging man auf den Flohmarkt oder durchsuchte die Kleinanzeigen der regionalen Tageszeitungen, wenn man Gebrauchtes kaufen wollte. Heute ist das deutlich leichter, denn im Internet verkaufen nicht nur Privatpersonen ihre alten Schätze über eBay und Co: Viele Händler haben sich auf den Wiederverkauf gut erhaltener Produkte spezialisiert. Doch wie gut ist die Qualität der angebotenen Artikel? Und lässt sich mit dem Kauf von Gebrauchtwaren wirklich Geld sparen? mehr...

Im Test: Die Kfz-Versicherung der AllSecur mit Marten
Es ist Herbst in Deutschland und auf den Straßen treibt ein finsterer Gesell sein Unwesen. Die Opfer: Ahnungslose Autos. Denn ganz egal, ob Hagelschaden, Blechschaden oder Diebstahl: Marder Marten hat seine Finger im Spiel. Sein Gegner ist die Kfz-Versicherungsmarke AllSecur. Ob diese auch im richtigen Leben die Oberhand behält, verraten wir Ihnen in unserem Produkttest der Kfz-Versicherung. mehr...

Im Test: Der Direktkredit der SWK Bank
Bei der SWK Bank kann man einen Ratenkredit direkt online bestellen. Innerhalb von 30 Sekunden soll man dabei eine Antwort erhalten, ob man zwischen 1.000 und 50.000 Euro als Kreditsumme erhalten kann. Das Geld würde dann innerhalb von zwei Arbeitstagen auf dem Konto des Antragsstellers sein. Ob sich das Angebot lohnt, erfahren Sie in unserem Produkttest des Direktkredits der SWK Bank. mehr...

Im Test: Das Festgeld der GarantiBank
Bringen vierblättrige Kleeblätter auch Bankkunden Glück? Die Garantibank versucht es auf jeden Fall und setzt den vermeintlichen Glücksbringer nicht nur in ihr eigenes Logo. Auch im Namen der Festgeldanlage findet sich das Kleeblatt wieder. Ob Sie sich bei dieser Geldanlage nur auf ihr Glück verlassen sollten, erfahren Sie in unserem Test des Kleeblatt-Festgeld-Kontos. mehr...

Im Test: Das Top-Zinskonto der Norisbank
Die Norisbank ist eine Tochter der Deutschen Bank und bezeichnet sich selbst als "ersten Qualitätsdiscounter im deutschen Bankenmarkt." Jetzt hat die Norisbank ihren Tagesgeld-Aktionszins noch einmal erhöht. Wir haben uns das Top-Zinskonto der Norisbank genauer angesehen. Ist der Name Programm? Die Antwort auf diese Frage lesen Sie hier in unserem Produkttest. mehr...