Im Test: Die Rechtsschutzversicherung der Badischen Versicherungen

button_produkttest_4_stern Wer im Recht ist, soll auch Recht bekommen. Allerdings kann ein Rechtsstreit schnell sehr teuer werden. Wer eine Rechtsschutzversicherung hat, kann gerichtlichen Streitigkeiten meist gelassen entgegensehen. Wir haben den Tarif proComfort der Badischen Versicherungen (BGV) für Sie getestet.

Details und Vorteile des Tarifs proComfort der BGV

[!–T–]

Produktdetails
(awe) Eine Rechtsschutzversicherung schützt die Versicherten vor dem finanziellen Risiko eines Rechtsstreits. Im Schadensfall zahlt die Versicherung die Gerichts- und Anwaltsgebühren auch für den Gegner, wenn dieser den Prozess gewinnt.
Diesem Grundprinzip folgt auch die Rechtsschutzversicherung der Badischen Versicherungen (BGV). Drei Tarife stehen zur Auswahl: proComfort, pro SB und pro Senioren. Wir haben uns den Tarif proComfort einmal genauer angesehen.

Tarif proComfort
In diesem Tarif gibt es den Rechtsschutz in verschiedenen Bereichen, die der Kunde nach seinen Bedürfnissen bestimmen kann: Es stehen die beiden Kombinationen Privat-, Berufs- und Verkehrsrechtsschutz beziehungsweise Privat- und Berufsrechtsschutz zur Wahl.

Hierin enthalten sind verschiedene Bereiche wie beispielsweise Rechtsschutz im Vertrags- und Sachenrecht, Sozialgerichts-Rechtsschutz, Verwaltungsrechtsschutz sowie die anwaltliche Unterstützung beim Verfassen eines Aufhebungsvertrags bis zu 500 Euro. Ein Beratungsrechtschutz im Familien- und Erbrecht wird ebenfalls bis zur maximalen Höhe von 500 Euro übernommen, wahlweise steht der Familie oder Erbengemeinschaft auch eine außergerichtliche Konfliktlösung durch Mediation (sechs Stunden á 180 Euro) zur Verfügung.
Wenige Versicherungen bieten den Sozialrechtschutz beim Rechtsstreit mit einer Behörde, im pro Comfort Tarif ist auch dieser bereits ab dem Widerspruch enthalten.

In jedem der Versicherungszweige gilt eine maximale Versicherungssumme von einer Million Euro pro Schadensfall. Weltweit besteht für die Dauer von drei Monaten Versicherungsschutz bis zu einer Summe von 100.000 Euro. Im Fall einer Strafverfolgung hilft die Versicherung mit einer Kaution bis zu 200.000 Euro als Darlehen aus.
Bei nicht allein lebenden Versicherungsnehmern ist die ganze Familie mitversichert. Auch volljährige Kinder mit eigenem Fahrzeug, solange sie noch kein Einkommen haben, sind mitversichert. Für Alleinstehende gilt der Single-Tarif.

Vorteile
Für die meisten Rechtsprobleme leistet die Versicherung ab Vertragsbeginn, lediglich für die Bereiche Arbeitsrechtsschutz sowie Wohnungs- und Grundstücksrechtsschutz gilt eine Wartezeit von drei Monaten.

Den proComfort Tarif kann der Kunde entweder ohne Selbstbeteiligung abschließen oder er vereinbart den so genannten variablen Selbstbehalt. So übernimmt der Versicherte im Schadensfall 150 Euro selbst, zahlt dafür aber auch weniger Beitrag. Da die Kosten gerade im Rechtsschutzbereich schnell in die Tausende gehen, ist ein geringer Selbstbehalt in vielen Fällen zu verschmerzen. Dafür sinkt der Beitrag für eine Familie um rund 90 Euro im Jahr gegenüber dem Tarif ohne Selbstbeteiligung.
Die Besonderheit: Die Selbstbeteiligung sinkt nach jedem schadenfreien Jahr um 50 Euro. Nach drei schadenfreien Jahren wird der Selbstbehalt komplett gestrichen – die Beiträge werden jedoch nicht erhöht. Kann man ein rechtliches Problem bereits nach der Erstberatung klären, fällt auch keine Selbstbeteiligung an.

Im proComfort-Tarif bieten die Badischen Versicherungen ihren Kunden einen so genannten Premium Service. Dieser umfasst die kostenlose telefonische Rechtsberatung, die der Kunde auch im nicht versicherten Bereich in Anspruch nehmen kann. Dazu kommen eine Online Rechtsberatung über das Kundenportal sowie ein Online Formularservice mit zahlreichen Dokumenten.

Lesen Sie auf der folgenden Seite die Nachteile zum Tarif proComfort der Badischen Versicherungen (BGV) sowie das forium.de Testurteil.

Ein Kommentar zu “Im Test: Die Rechtsschutzversicherung der Badischen Versicherungen”

  1. Pingback: Test: DKB Cash – Girokonto der Deutschen Kreditbank | Girokonten | Produkttest | Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder