Absolute-Return-Fonds von Generali Investments bewähren sich in der Krise

?Absolute-Return-Fonds haben durch die Wirtschafts- und Finanzkrise nicht an Attraktivität verloren?, sagt Heinz-Peter Clodius, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb bei Generali Investments Deutschland. Es habe sich vielmehr gezeigt, welche Fonds dieser Anlageklasse auch in Krisenzeiten ihrem Anspruch gerecht werden, den Kapitalerhalt sicherzustellen. ?Flexibel gemanagte Multi-Asset-Fonds mit gutem Risikomanagement haben sich in der Krise bewährt und sich somit als wichtiger Baustein für die Portfolios privater und institutioneller Anleger empfohlen?, so Clodius.
Generali Investments: strikte Risikokontrolle und Research-Expertise
Das Absolute-Return-Konzept von Generali Investments basiert auf der über 175-jährigen Geschichte der Generali Gruppe im Versicherungs-Asset-Management und blickt auf erfolgreiche Jahre zurück. ?Unsere Absolute-Return-Fonds sind darauf ausgerichtet, unter strikter Risikokontrolle vom Aufwärtspotenzial der Märkte zu profitieren ? auch in turbulenten Zeiten wie den vergangenen zwei Jahren?, so Clodius. Risikomanagement sei daher ein fester Bestandteil des Investmentprozesses. Zudem profitiere das Fondsmanagement vom hauseigenen Research, das auch die Taktische Allokation für die verwalteten Versicherungsportfolios vornimmt, und von zahlreichen Sektorexperten, die sich auf die Branchen- und Einzeltitelselektion spezialisiert haben. ?Diese Kombination, flankiert durch das traditionell bei Versicherungs-Asset-Managern gut funktionierende Risikomanagement, ist ein wichtiger Erfolgsbaustein für die Absolute-Return-Fonds von Generali Investments.?
AktivMix Vario Select: jährlich 4,3 Prozent ? trotz Krise
Am Beispiel des Generali AktivMix Vario Select (WKN: A0H0WT) zeigt sich dieses Erfolgsmodell. Ein Großteil des Fonds wird in schwankungsarme Anlagen wie Staatsanleihen oder den Geldmarkt investiert. Die Aktienquote wird unter Berücksichtigung der Risikobudgetberechnung je nach Einschätzung der Aktienmarktentwicklung variabel gesenkt oder erhöht. Hierzu ermittelt das Fondsmanagement ständig das zur Verfügung stehende Risikokapital ? also den Teil des Fondsvolumens, der am Aktienmarkt angelegt werden kann, ohne das Ziel ?Kapitalerhalt auf ein Jahr? zu gefährden. Entscheidende Bezugsgröße für diese Berechnung ist die zu erwartende Einjahres-Rendite auf das Anleihenportfolio des Fonds.
Über die vergangenen krisengeprägten drei Jahre erzielte Generali AktivMix Vario Select mit diesem dynamischen Managementansatz eine Performance von 4,3 Prozent pro Jahr (insgesamt: 13,0 Prozent). Der etwas defensiver ausgerichtete Generali AktivMix Ertrag (WKN: 415630), der vorrangig auf Geldmarkttitel, Staatsanleihen und Offene Immobilienfonds setzt, erzielte im gleichen Zeitraum 3,3 Prozent pro Jahr. Ergänzt wird das Absolute-Return-Portfolio von Generali Investments um einen Fonds mit expliziter 80%-Garantie (Generali AktivMix Dynamic Protect 80) sowie Generali IS ? Absolute Return Credit Strategies, Interest Rate Strategies, Global Macro Strategies und Multi Strategies, die allesamt mit unterschiedlichen Anlageuniversen den Absolute-Return-Ansatz verfolgen.
(Pressemitteilung der Generali Investments Deutschland)

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder