Wie Frauen gesund bleiben

Die lange Strecke zwischen einem Sonntag und dem nächsten Wochenende in zwei kurze Abschnitte zu teilen hilft bereits, um Dauerstress zu vermindern. Besonders wenn man wie viele Frauen zwischen Familie, Firma und Vereinen pendelt. Zu einem Verwöhn-Mittwoch rät daher die Neue Apotheken Illustrierte in ihrer aktuellen Ausgabe vom 15. September 2009.

Dann steht zwischen all den Pflicht-Terminen der Woche Abschalten auf dem Programm: Zum Beispiel mit einem Entspannungsbad, einem Verwöhn-Programm für die Haut oder einem beruhigenden Melissentee aus der Apotheke. Auch ein Abend, der regelmäßig ganz dem Hobby gehört, sorgt dafür, dass man sich nicht unentwegt von Verpflichtungen vereinnahmt fühlt. So startet man schwungvoll in die zweite Wochenhälfte.

Doch nicht alle Beschwerden lassen sich auf ein volles Arbeitsprogramm zurückführen. Ständige Müdigkeit kann zum Beispiel auch durch einen Eisenmangel oder einen zu niedrigen Blutdruck hervorgerufen werden. Eine Blutuntersuchung und eine Blutdruckmessung beim Arzt schaffen Klarheit. Tipps, mit denen man wieder frisch in den Tag startet, gibt es auch in der Apotheke.

Außerdem in diesem Heft: Pilze selbst gesammelt +++ Glück im Spiel auch anderen gönnen +++ Vorsorge: Augenerkrankungen rechtzeitig erkennen
Pressemitteilung der Neuen Apotheken Illustrierte

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder