TARGOBANK startet mit neuen Girokonten in den April

Als erste Bank in Deutschland bietet die TARGOBANK bundesweit Girokonten mit einer Freigrenze beim Dispositionskredit an. Kunden der TARGOBANK können ihren Dispo künftig je nach Kontotyp bis zu 50, 100 und 200 Euro in Anspruch nehmen, ohne dass Dispositionszinsen anfallen. Für die Kontoführung entfallen die Gebühren je nach Kontotyp bei Gehaltseingang von 1.000 Euro, 2.000 Euro bzw. einer Einlage ab 25.000 Euro sowie 50.000 Euro.

„Im hektischen Alltag verlieren viele Menschen manchmal den Überblick über ihre Finanzen und nehmen unbeabsichtigt ihren Dispositionskredit in Anspruch. Ich freue mich deshalb sehr, dass wir mit der Dispo-Freigrenze eine bundesweit einmalige Dienstleistung anbieten können“, sagte Alexandra Adelmann, Bereichsleiterin Produktmanagement Girokonto. „Ich bin zuversichtlich, dass wir mit unseren neuen Girokonten schon bald viele neue Kundinnen und Kunden gewinnen und unsere Position als moderne Hausbank ausbauen werden.“

Die TARGOBANK – eine Tochtergesellschaft der französischen Genossenschaftsbank Crédit Mutuel – ist Deutschlands führende Multikanalbank. Sie bietet mehr als drei Millionen Kundinnen und Kunden das Beste aus zwei Welten: persönliche Beratung in mehr als 300 Filialen und Zuhause sowie die Vorteile einer rund-um-die-Uhr erreichbaren, kostengünstigen Direktbank.

Für Kunden, die ihren Zahlungsverkehr ausschließlich über das Internet abwickeln möchten, bietet die TARGOBANK ab April ein reines Online-Girokonto an:

  • Das Online-Konto kann nur über das Internet, aber nicht in einer Filiale eröffnet werden. Bei diesem Kontotyp fällt keine monatliche Gebühr für die Kontoführung an. Die Dispo-Freigrenze beträgt 50 Euro; für Beträge darüber hinaus beträgt der Dispozins für die gesamte Inanspruchnahme derzeit 8,99 Prozent p.a.

Kunden, die eine persönliche Beratung wünschen, können sich ab April für folgende Girokonten entscheiden:

  • Das Plus-Konto umfasst neben einer Wunschkontonummer gebührenfreie Transaktionen im Online-Banking sowie an den Serviceautomaten. Kunden mit einem Gehaltseingang von 1.000 Euro pro Monat zahlen keine Grundgebühr (sonst 4,95 Euro pro Monat). Die Dispo-Freigrenze beträgt 50 Euro; für Beträge darüber hinaus beträgt der Dispozins für die gesamte Inanspruchnahme derzeit 13,99 Prozent p.a.
  • Das Komfort-Konto beinhaltet zusätzlich unbegrenzte Überweisungen und Daueraufträgen, egal ob per Post oder durch Ansprechpartner in der Filiale bzw. im Callcenter. Ferner ist das Komfort-Konto mit einem höheren Verfügungslimit für die Girokarte ausgestattet. Kunden mit einem Gehaltseingang von mindestens 2.000 Euro oder einem Gesamteinlagevolumen von 25.000 Euro zahlen keine Grundgebühr (sonst 7,95 Euro pro Monat). Die Dispo-Freigrenze beträgt 100 Euro; für Beträge darüber hinaus beträgt der Dispozins für die gesamte Inanspruchnahme derzeit 13,99 Prozent p.a. Die Kontoeröffnung ist auch über das Internet ist möglich.
  • Das Premium-Konto bietet zusätzlich Vergünstigungen bei Anlageprodukten. Darüber hinaus erhalten die Kunden ein noch höheres Verfügungslimit für die Girokarte. Kunden mit einem Gesamteinlagevolumen von mindestens 50.000 Euro zahlen keine Grundgebühren (sonst 12,45 Euro). Die Dispo-Freigrenze beträgt beim Premium-Konto 200 Euro; für Beträge darüber hinaus beträgt der Dispozins für die gesamte Inanspruchnahme derzeit 8,99 Prozent p.a.

Außerdem genießen Kunden der TARGOBANK zahlreiche weitere Vorteile:

  • Gratis-Cash: gebührenfrei Geldabheben mit der Gold- und Premium-Visa-Kreditkarte an jedem Automaten mit Visa-Logo in der Eurozone
  • Kostenloser Konto-SMS-Service: Kunden werden per SMS und/oder E-Mail über Kontobewegungen informiert
  • Kostenlose Online-Sicherheitsgarantie: nach Registrierung haftet bei Online-Datenmissbrauch grundsätzlich die Bank
  • DE-Mail: Kunden können mit der TARGOBANK rechtsverbindlich elektronisch mit DE-Mail kommunizieren

Quelle: Pressemitteilung vom 22.03.2013

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder