KfW-Studienkredit jetzt mit Festzinsoption

Die KfW Bankengruppe bietet Darlehensnehmern, deren KfW-Studienkredit bislang variabel verzinst ist, noch bis zum 15.03.2012 die Möglichkeit, einen Festzins zu beantragen. Die Umstellung erfolgt zum 01.04.. Voraussetzung ist, dass sich das Darlehen dann in der Tilgungsphase befindet. Der KfW-Studienkredit wird zur Finanzierung der Lebenshaltungskosten im Erststudium vergeben, unabhängig vom eigenen Einkommen oder dem der Eltern.

Bei einer Restlaufzeit von beispielsweise zehn Jahren bietet die KfW zum 01.04.2012 einen Festzinssatz in Höhe von 4,93 % p.a. (effektiv 5,04 % p.a.) für die Restlaufzeit des Darlehens an, bei einer Restlaufzeit von fünf Jahren sind es nur 4,18 % p.a. (effektiv 4,26 % p.a.). Die Höhe der Festzinssätze, die sich jeweils in Abhängigkeit von der Restlaufzeit (maximale Laufzeit ist zehn Jahre) ergeben, kann im Internet unter www.kfw.de/studienkredit abgerufen werden.

„Die KfW setzt einen weiteren Baustein zur Weiterentwicklung des KfW-Studienkredites um. Wir verbessern mit der Festzinsoption in der Tilgungsphase die Berechenbarkeit der Zinsbelastung und ermöglichen so eine bessere Planbarkeit“, sagte Dr. Axel Nawrath, Vorstandsmitglied der KfW Bankengruppe.

Die Umstellung auf eine Festzinsvereinbarung ist künftig jeweils zum 01.04. oder 01.10. eines Jahres über das Online-Kreditportal möglich. Festzinsvereinbarungen zum 01.10.2012 können ab Mitte August 2012 beantragt werden. Ab dann stehen auch Informationen zur Höhe der dann gültigen Festzinssätze, die sich jeweils in Abhängigkeit von der Restlaufzeit und der Kapitalmarktentwicklung ergeben, im Internet zur Verfügung.

Weitere Informationen auf www.kfw.de/studienkredit oder über das Infocenter der KfW Bankengruppe unter der kostenfreien Telefonnummer 0800 539 9003.

Pressemitteilung der KfW Bankengruppe

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder