Im Test: Das Festgeld der GarantiBank

Vorteile, Nachteile und Testurteil zum Festgeld der GarantiBank

[!–T–]
Vorteile der GarantiBank
Besonders bei mittelfristigen Anlagen bietet die GarantiBank eine gute Rendite. Bei einem Anlagezeitraum zwischen 18 und 30 Monaten gehören die Zinsen zu den derzeit besten am Markt. Auch die niedrige Mindesteinlage von 2.600 Euro ist ein weiterer Vorteil der Bank. Viele andere Banken bieten ihre Festgeldanlage erst ab 5.000 Euro an.

Außerdem: Beim GarantiBank-Festgeld gibt es für höhere Summen keinen Zinssprung. Der Zins erhöht sich also nicht erst bei einer Anlagesumme von 20.000 Euro oder 50.000 Euro.

Nachteile des GarantiBank-Angebotes
Durch die zusätzliche Eröffnung des Kleeblatt-Sparkontos wird der Abschluss des Festgeldangebotes bei der GarantiBank umständlicher. Auch der zusätzliche Schriftweg bei der Erteilung von Aufträgen macht das Festgeld-Angebot bürokratischer.

Kunden, die den persönlichen Kontakt zu ihrem Bankberater wünschen, müssen sich damit abfinden, dass die GarantiBank in Deutschland keine Filialen hat. Der Kontakt zur Bank ist lediglich via Internet (E-Mail), Fax und Telefon möglich.

Die Zinsen werden während der vereinbarten Laufzeit jährlich zum Anlagezeitpunkt dem Sparkonto gutgeschrieben. Damit hält sich der Zinseszins-Effekt in Grenzen. Bei einer Laufzeit von weniger als einem Jahr erfolgt die Auszahlung der Zinsen am Ende der vereinbarten Laufzeit.

Niederländische Einlagensicherung
Die Bank unterliegt nicht dem deutschen, sondern dem niederländischen Einlagensicherungsfonds. Dort sind Einlagen bis 100.000 Euro pro Kunde abgesichert.

forium.de Testurteil
Das Festgeldangebot der GarantiBank glänzt aufgrund der guten Verzinsung bei mittelfristigem Anlagehorizont (zwischen 18 und 30 Monaten) und einer niedrigen Mindesteinlage. Bei kurz- und langfristigen Anlagen finden sich jedoch Angebote mit besseren Zinsen. Positiv bleibt außerdem anzumerken, dass die GarantiBank ihre Zinssätze über einen langen Zeitraum stabil hält.

Weniger kundenfreundlich ist die zusätzliche Eröffnung des Kleeblatt-Sparkontos – eine Kombination, die allerdings auch bei anderen Banken üblich ist.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Kleeblatt-Festgeld der GarantiBank

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder