Kfz-Versicherung: Asstel hilft Ineas-Kunden schnell und unbürokratisch

Asstel, Direktversicherer der Gothaer, bietet den rund 50.000 von den finanziellen Schwierigkeiten der Ineas betroffenen Kunden in Deutschland schnelle und unbürokratische Hilfe. „Wir wollen nicht, dass die Menschen im Schadensfall im Regen stehen. Daher garantieren wir direkt ab dem ersten telefonischen Kontakt sofortigen Versicherungsschutz“, erklärt Dr. Mathias Bühring-Uhle, Vorstand der Asstel.

Die Ineas-Kunden müssen sich einfach nur an die Service-Hotline unter 0221 – 9 677 675 wenden. Dort erhalten Sie auch nähere Informationen zum Wechsel.

Die deutschen Internetautoversicherer Ineas und LadyCarOnline, die zur niederländischen International Insurance Corporation (IIC) gehören, werden aktuell von einem Sonderverwalter geführt. Haftpflichtschäden, die Ineas-Kunden verursacht haben, werden vom Verein Verkehrsopferhilfe reguliert, dem Insolvenzfonds der deutschen Autoversicherer.

Die Verkehrsopferhilfe leistet aber nur bis zur Höhe der gesetzlichen Mindestdeckung und kann Auslagen bis zu einer Höhe von 2.500 Euro von den Ineas-Kunden zurückfordern, wenn Ineas die Aufwendungen nicht ersetzt.

Im Kaskofall müssten die Geschädigten die Rechnung allerdings komplett aus eigener Tasche begleichen und auf spätere Rückzahlung durch Ineas hoffen. In diesem Fall ist die Gefahr groß, dass die Kunden auf enormen Kosten sitzen bleiben. Verbraucherschützer sowie der Bund der Versicherten raten deshalb zu einer Sonderkündigung aus wichtigem Grund sowie einer Beitragsrückforderung. Musterkündigungsschreiben finden Geschädigte unter www.bundderversicherten.de.

Aber völlig unabhängig ob Ineas die Kündigung bestätigt oder nicht: Asstel bietet sofortigen Versicherungsschutz für die betroffenen Kunden.

Pressemitteilung der Asstel, Direktversicherer der Gothaer

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder