Startschuss für doppelseitigen Kontoauszug am SB-Drucker

Mit der deutschlandweit ersten Zertifizierung der Zwei-Seiten-Thermodrucktechnologie (2ST) für den Kontoauszug gibt die Finanz Informatik das NCR System für die Anwendung im Sparkassenumfeld frei. NCRs 2ST-Technologie erlaubt es, Kontoauszüge am SB-Drucker gleichzeitig auf der Vorder- und Rückseite zu bedrucken und dabei bis zu 44 Prozent der Papiermenge einzusparen: Allein innerhalb der Sparkassenlandschaft könnte somit der Papierverbrauch in Deutschland um knapp 200 Tonnen in einem Jahr reduziert werden. Die Zertifizierung der NCR 2ST-Technologie wurde von der Finanz Informatik an Pilotsystemen bei den Sparkassen Dachau und Aschaffenburg sowie der Kreissparkasse Augsburg durchgeführt.

Die NCR 2ST-Technologie kommt exklusiv in dem kompakten, multifunktionalen und leicht aufrüstbaren Kontoserviceterminal NCR Branch Assist 18 (BA18) zum Einsatz. Die 500 bereits bei Sparkassen installierten BA 18 Systeme lassen sich leicht auf den doppelseitigen Kontoauszugsdruck umstellen. 2ST kann einfach in die bestehenden NCR Kontoserviceterminals implementiert werden; neben der Umstellung der Druckeinheit sind keine zusätzlichen Änderungen am System oder an der IT im Back-Office notwendig. Wird 2ST-Papier eingelegt, erkennt das Terminal dies sofort und stellt automatisch auf zweiseitigen Druck um.

Mit der fortschrittlichen Lösung von NCR können Finanzinstitute ihrer Verantwortung in Sachen Umweltschutz in vollem Umfang gerecht werden. So können sie signifikante Papiereinsparungen realisieren, was wiederum weniger Energieverbrauch bei der Produktion und dem Transport dieses Papiers bedeutet – und damit geringere Schadstoffemissionen in Luft und Wasser. Nutzern kommt der Zwei-Seiten-Druck in Form einer dünneren Ablage ihrer Kontoauszüge zugute. 2ST erfüllt alle notwendigen Voraussetzungen hinsichtlich der bank- und steuerrechtlichen Akzeptanz.

Dank der gründlichen Vorbereitung und guten Zusammenarbeit zwischen der Finanz Informatik, den Sparkassen, dem Sparkassenverband und NCR können wir nun den Startschuss für unsere Lösung verkünden“, so Wolfgang Kneilmann, Managing Director Central Europe von NCR. Die NCR 2ST-Technologie für den Kontoauszugsdruck ist ein absolutes Novum auf dem deutschen Markt. In Verbindung mit unserem Kontoserviceterminal BA 18 bietet sie Sparkassen mehr Effizienz und Kundenservice bei zugleich geringerem Energieverbrauch und verbesserten Kostenstrukturen.“

NCR ist Pionier der Thermodruck-Technologie – sowohl bei Selbstbedienungssystemen für die Finanzbranche als auch bei Lösungen für den Einzelhandel. Das erste NCR Thermodrucksystem für Kontoauszüge wurde 1996 in Deutschland eingeführt. Gegenüber anderen Drucktechnologien wie dem Nadeldruck bietet der Thermodruck eine signifikante Kostenersparnis.

Mit der Einführung der NCR 2ST-Technologie eröffnen sich Finanzinstituten künftig noch deutlich höhere Einsparungen: Die deutschen Sparkassen verzeichnen an ihren rund 25.000 Kontoauszugsdruckern derzeit einen jährlichen Papierverbrauch von etwa 450 Tonnen. Ausgehend von einer maximalen 44-prozentigen Ersparnis mit der NCR 2ST-Technologie lässt sich allein innerhalb der Sparkassenlandschaft der jährliche Papierverbrauch um knapp 200 Tonnen reduzieren.

Pressemitteilung NCR

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder