Nürnberger Versicherungsgruppe setzt beim Pflege-Tagegeld Akzente

Die NÜRNBERGER baut ihre Angebotspalette zur Absicherung der Pflegebedürftigkeit aus. Mit ihren neuen Pflege-Tagegeldtarifen setzt sie dabei sinnvolle Akzente.

Absicherung für jedes Alter sinnvoll

Schon heute müssen in Deutschland über 2 Millionen Menschen ambulant oder stationär gepflegt werden. In 20 Jahren werden es 3,6 Millionen sein. Die Pflege-Pflichtversicherung schützt Betroffene, aber auch Familienangehörige nicht davor, die Differenz zwischen Leistungen und tatsächlichen Kosten aus eigenem Einkommen und Vermögen zu begleichen. Auch jüngere Menschen und Kinder können durch Krankheit oder Unfall pflegebedürftig werden. Deshalb ist private Absicherung in jedem Alter sinnvoll.

Lebenslange Leistung, zu Hause oder im Heim

Mit den NÜRNBERGER Pflege-Tagegeldtarifen PTF und PTS können alle drei Pflegestufen bedarfsgerecht und preiswert abgesichert werden. Tarif PTF zeichnet sich durch hohe Flexibilität aus: In allen drei Pflegestufen kann der Tagessatz individuell vereinbart werden. Die Tarife leisten ein Leben lang bei Pflege zu Hause oder im Heim, sowohl im Inland als auch im Ausland. Die Tagessätze erhöhen sich auf Wunsch alle drei Jahre dynamisch und ohne Altersgrenze. Die vereinfachten Gesundheitsfragen sind nur einmal bei Vertragsbeginn zu beantworten.

Betreuungsgeld für Demenzkranke

Für Demenzkranke erbringt die NÜRNBERGER Leistungen, die deutlich über den Marktstandard hinausgehen: Auch bei Pflegestufe 0 leistet sie 20 Prozent des insgesamt versicherten Tagessatzes des Tarifs PTF als Betreuungsgeld.

Bis zu drei Kapitalzahlungen

Einzigartig ist auch die Kapitalzahlung des Tarifs PTF in Höhe des 100-fachen Tagessatzes der jeweiligen Pflegestufe. Sie wird bis zu dreimal fällig: bei erstmaliger Einstufung und wenn die Pflegestufe erhöht wird. Das Geld kann beispielsweise bei erforderlichen Umbauten im Haus wertvolle Dienste leisten. Wer nur Leistungen bei stationärer Pflege versichern möchte, trifft mit dem Tarif PTS die richtige Wahl. Hier wird das Tagegeld zu 100 Prozent gezahlt, wenn eine vollstationäre Pflege angeraten wird. Um optimal versorgt zu sein, ist die Kombination aus beiden Tarifen bis zu 130 EUR Tagessatz möglich.

Assistance-Leistungen

Weiterer Vorteil: Die NÜRNBERGER vermittelt oder nennt Pflegedienste, Heimplätze, Haushaltshilfen und Menüservices. Für Fragen rund ums Thema Pflege wurde eine Servicenummer eingerichtet.

Besonderer Service

Um die Beratung zu unterstützen, stellt die NÜRNBERGER ihren Vermittlern im Rahmen ihrer Beratungstechnologie den Pflege-Tagegeldrechner zur Verfügung.

Pressemitteilung der Nürnberger Versicherungsgruppe

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder