Gegen den Klimawandel: Berliner bauen 750 Schneemänner

Die Berliner haben am Wochenende mit dem Bau von rund 750 Schneemännern und dem Verfassen kreativer Protestplakate ein Zeichen gegen den Klimawandel gesetzt. Nach drei Tagen geht die Schneemann-Demo, eine Aktion des Künstlers Ralf Schmerberg und des Energieversorgers ENTEGA, auf dem Berliner Schlossplatz zu Ende. Seit Freitag hatten sich rund 2.500 Besucher am Schneemannbau und dem Rahmenprogramm mit Lesungen und Diskussionen rund um den Klimawandel beteiligt.
„Mit der Schneemann-Demo ist es uns gelungen, mit den Berlinern in den Dialog zu treten und auf ungewöhnliche und kreative Weise Denkanstöße für den Klimaschutz zu geben“, so Holger Mayer, für ENTEGA verantwortlicher Vorstand der HEAG Südhessische Energie AG (HSE). ENTEGA wolle mit weiteren Denkanstößen rund um die Themen Nachhaltigkeit und Energieversorgung auch zukünftig den Weg des Dialoges beschrei¬ten. „Damit stellen wir uns unserer Verantwortung, die wir als Energieversorger in ganze besonderer Weise tragen“, so Holger Mayer. Nähere Infos: www.entega.de/denkanstoesse Die ENTEGA Vertrieb GmbH & Co. KG mit Sitz in Darmstadt ist die Vertriebstochter der HEAG Südhessische Energie AG (HSE) und der Stadtwerke Mainz AG. Das Unternehmen ist zugleich der zweitgrößte Anbieter von Ökostrom, gemessen an der Zahl seiner Ökostromkunden. Bundesweit gehört ENTEGA durch den Mutterkonzern HSE zum Kreis der acht führenden regionalen Energieversorger, ENTEGA versorgt überregional mehr als eine Million Menschen mit Energie, davon rund 400.000 mit Ökostrom.
(Pressemitteilung HEAG Südhessische Energie AG (HSE))

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder