comdirect Stimmungsindex: Ein Drittel traut sich Immobilienfinanzierung zu

Der Stimmungsindex Baufinanzierung der comdirect bank liegt im November bei 103,2 Punkten. Das ist eine leichte Steigerung im Vergleich zum September (102 Punkte) sowie ein deutlicher Anstieg gegenüber der ersten Erhebung vor einem Jahr (97 Punkte).
Der Anstieg des Stimmungsindexes resultiert insbesondere aus dem gewachsenen Selbstvertrauen bei der Finanzierung: Etwa jeder dritte Deutsche (34,7 Prozent) traut sich die Finanzierung einer Immobilie zu, so die repräsentative Forsa-Umfrage zum Index. Vor einem Jahr lag dieser Wert bei 32,4 Prozent (September 2009: 33 Prozent).
Ein weiteres Ergebnis der Erhebung: Fast jeder zweite Deutsche (47,9 Prozent) ist der Meinung, derzeit sei ein guter Zeitpunkt, um ein Haus oder eine Wohnung zu kaufen. Dieser Wert ist zwar geringer als im September 2009 (51,4 Prozent), aber deutlich höher als vor einem Jahr. Mitten in der Finanzmarktkrise war nicht einmal jeder Dritte (31,7 Prozent) der Ansicht, es sei ein guter Zeitpunkt für den Erwerb einer Immobilie.
„Viele Menschen schätzen, dass die Talsohle der Krise durchschritten ist. Das spiegelt der Stimmungsindex Baufinanzierung wider“, sagt Tobias Lücke, Leiter Baufinanzierung bei der comdirect bank. „An der positiven Grundstimmung gegenüber Baufinanzierung und Immobilienerwerb hat das derzeitige Zinsniveau maßgeblichen Anteil“, so Lücke weiter. „Selten war in Deutschland eine Baufinanzierung zu solch günstigen Konditionen möglich.“ Lücke rät Bauherren und Immobilienkäufern, auch in Zeiten niedriger Zinsen nicht auf einen Vergleich der Finanzierungskonditionen zu verzichten. „Die Zinsunterschiede zwischen den einzelnen Anbietern mögen derzeit etwas geringer sein als noch vor ein oder zwei Jahren. Dennoch lohnt sich ein Vergleich. Schon ein kleiner Zinsvorteil kann bei einer langen Laufzeit eines Hypothekendarlehens viel Geld sparen.“
(Pressemitteilung comdirect bank)

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder