DSGV fördert Villa Aurora Nacht im Martin-Gropius-Bau in Berlin

Der Deutsche Sparkassen- und Giroverband (DSGV) fördert über seinen Sparkassen-Kulturfonds die dritte Villa Aurora Nacht im Martin-Gropius-Bau. Dort werden heute einen ganzen Abend lang die Arbeiten der Stipendiaten der Villa Aurora gezeigt. Gleichzeitig werden die Stipendiaten für das Jahr 2010 vorgestellt.
Die Villa Aurora vergibt jährlich bis zu sechzehn Stipendien an Künstler aus den Bereichen Bildende Kunst, Film, Literatur und Komposition. Die Stipendiaten haben die Gelegenheit, für jeweils drei Monate in der Künstlerresidenz in Kalifornien zu leben und zu arbeiten. Die legendäre Villa Aurora am Pazifik in Los Angeles, ehemals Wohnhaus von Lion und Marta Feuchtwanger im kalifornischen Exil, ist seit 1995 eine bedeutende Künstlerresidenz. Aufgabenschwerpunkt der Villa Aurora ist die Förderung des deutsch-amerikanischen Kulturaustausches durch die Präsenz an zwei Standorten: die Villa Aurora als Künstlerresidenz in den Hügeln von Los Angeles und das Villa Aurora Forum in Berlin.
Im Rahmen der Villa Aurora Nacht zeigen Stipendiaten aus diesem und dem letzten Jahr ihre Arbeiten, unter ihnen die Bildenden Künstler Albert Weis, Olaf Nicolai, Peggy Buth, Via Lewandowsky, Marcel Bühler, Heike Baranowsky und Steffi Weismann.
Den Bereich Film vertreten Anna Faroqhi, Sylke Rene Meyer, Dagmar Knöpfel und Andreas Lechner, der zudem aus seinem Roman „Paseo Miramar – ein Palmensommer“ lesen wird. Andrea Neumann, Kirsten Reese, Marko Ciciliani und Pei-Yu Shi werden ihre kompositorischen Arbeiten vorstellen. Eingeleitet wird der Abend durch einen feierlichen Festakt, in dem die neuen Stipendiaten für das Jahr 2010 in einem Filmspot von Sylke Rene Meyer präsentiert werden.
Unter dem Motto „Kulturaustausch wird sichtbar“ hat die Villa Aurora Nacht in Berlin das Ziel, der deutschen Öffentlichkeit Ausschnitte aus künstlerischen Werken der Stipendiaten zu präsentieren. Gleichzeitig leitet die diesjährige Villa Aurora Nacht bereits zur großen Ausstellung „Transatlantische Impulse II“ über, die anlässlich des 15-jährigen Jubiläums der Institution im Jahre 2010 ein Rahmenprogramm aller Künste bieten wird. Die Förderung der Villa Aurora Nacht fügt sich in das vielseitige Kulturengagement der Sparkassen-Finanzgruppe ein, für das im Jahr 2008 insgesamt mehr als 142 Mio. Euro aufgewendet wurden. Mit diesem Engagement ist die Sparkassen-Finanzgruppe seit vielen Jahren der größte nicht-staatliche Kulturförderer in Deutschland. (Pressemitteilung DSGV)

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder