Attraktive Angebote beleben deutsche Konsumentenkredite

Um rund 25 Prozent ist die Nachfrage nach Konsumentenkrediten im ersten Halbjahr 2009 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum laut einer Auswertung der Schufa angestiegen. Die Verbraucher haben die attraktiven Finanzierungsangebote des Handels und die Abwrackprämie genutzt, so dass Banken etwa 20 Prozent mehr Kredite an Privatpersonen vergeben konnten. Trotz dieser positiven Entwicklung sind die längerfristigen Perspektiven für Konsumentenkredite verhalten optimistisch. Wegen gestiegener Refinanzierungskosten der Banken kann sich der Kreditmarkt nicht auf einen weiteren Preiskampf einlassen. Die Kunden erwarten neben günstigen Konditionen vor allem Flexibilität, Sicherheit und Produktqualität. Die aktuellen Entwicklungen greift die EUROFORUM-Konferenz „Konsumentenkredite“ (22. und 23. Oktober, Düsseldorf) auf. „Kredite für Verbraucher sind gerade in Krisen notwendig, um die Wirtschaft im Gang zu halten“, so Gerd Schumeckers, Vorsitzender des Vorstandes des Bankenfachverbandes. Er stellt Marktstrategien wie die Point-of-Sale-Finanzierung und das Internetkreditgeschäft vor und spricht über eine verantwortungsvolle Kreditvergabe. Die Bedeutung des Konsumentenkredits als „Leuchtturmprodukt“ hebt Rainer Mellis (Volksbank Düsseldorf Neuss) hervor: „Der Konsumentenkredit ist das originäre Hausbankprodukt der Genossenschaftsbanken und führt durch konsequenten Vertrieb zu großen Marktanteilgewinnen in der Zukunft“, stellte er gegenüber den Veranstalter fest. Über den Vertriebswege-Mix der CreditPlus Bank wird Heinz Tschernisch (CreditPlus Bank AG) sprechen. Die Möglichkeiten einer erfolgreichen Absatzfinanzierung und die Besonderheiten, die es beim E-Commerce von Krediten zu beachten gilt, erläutert Gerd Ihme (Süd-West-Kreditbank Finanzierung GmbH). Auch wenn die durchschnittliche Ausfallquote laut Schufa in den vergangenen Jahren konstant zwischen 2,0 und 2,5 Prozent gelegen hat und damit vergleichweise niedrig ausgefallen ist, gewinnt das Risikomanagement für Konsumkredite an Bedeutung. Auf effektive Risikomanagementsysteme in diesem Segment geht unter anderen Stefan Sonnenberg (Unicredit Group) ein. Die Möglichkeiten über Partnerschaften und Kooperationen mit dem Handel Kredite zu verkaufen beschreiben Heinz Mayer (readybank ag) und Irmgard Maria Klöcker (Metro AG). Am Beispiel der BMW Bank stellt Eberhard Schrempf (BMW Bank GmbH) das Retail Business einer Automobilhersteller-Bank vor. Das Prinzip der Online-Kreditbörsen beschreibt Alexander Artopé (smava GmbH). (Pressemitteilung der Informa Deutschland SE)

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder