BayernLB begibt 1 Mrd. Euro Jumbo-Pfandbrief

Die BayernLB hat am 27. August 2009 die Bücher für einen Öffentlichen Jumbo-Pfandbrief mit achtjähriger Laufzeit geöffnet. Das Papier, das von den Häusern BayernLB, BNP Paribas, Commerzbank und DZ Bank an den Markt gebracht wird, wurde zunächst mit einem Vermarktungs-Spread von Swapmitte bis plus 22 Basispunkte angeboten.
Die Bücher konnten bereits nach kurzer Vermarktungsperiode bei vierfacher Überzeichnung rasch geschlossen werden. Die endgültige Re-offer Rendite wurde dann bei Swapmitte plus 19 Basispunkten festgelegt. Das Papier hat einen Issue/Re-offer-Kurs von 99,518 Prozent. Damit konnte der Vermarktungs- Spread noch unterhalb der anfänglichen Preisspanne fixiert werden. Die festverzinsliche Emission wird am 4. September 2017 fällig, die Notierung erfolgt an der Börse München. Die Valutierung des Jumbo-Pfandbriefes ist für den 4. September 2009 vorgesehen. Der Kupon liegt bei 3,375 Prozent p.a. . Die ausstehenden Pfandbriefe der BayernLB genießen von den Rating Agenturen Moody’s und Fitch Ratings mit AAA/AAA die jeweils bestmögliche Bonitätseinstufung. (Pressemitteilung der BayernLB)

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder