Kostenloses Girokonto der norisbank bei Stiftung Warentest an Spitzenposition

Die Stiftung Warentest hat insgesamt 67 Angebote von Banken und Sparkassen für kostenlose Girokonten untersucht, geprüft und bewertet.
Einzig die norisbank hielt allen Kriterien der strengen Maßstäbe stand: Nur Konten, die tatsächlich ohne jede Einschränkung für den Kunden gratis waren, gelangten in die Übersicht.
Das Top-Girokonto der norisbank ist das einzige Angebot, welches bundesweit sowohl in den Filialen als auch in den Direktkanälen, also am Telefon oder über das Internet, kostenlos angeboten wird. Dies gilt auch für die angebotene ec-Karte. Zusätzlich kann zudem die kostenlose Kreditkarte beantragt werden.
„Wir sind als erste „Direktbank mit Filialen‘ in den Markt gegangen. Daher gilt bei uns die Prämisse: Wir bieten allen Kunden über alle Zugangskanäle das gleiche einfache und faire Angebot eines Girokontos.“, so Ralf Stapelfeldt, Leiter Direktbanking der norisbank. „Gerade in der jetzigen Lage achten Kunden immer mehr auf transparente und tatsächlich kostengünstige Angebote. Mit unserem Top-Girokonto bieten wir unseren Kunden sowohl den entsprechenden Service, als auch die Möglichkeit zu sparen.“
Laut Finanztest (7/2009) zahlte ein Kunde im Durchschnitt noch 100 Euro für ein Girokonto inklusive Kreditkarte. Selbst bei kostengünstigen Angeboten werden im Jahr noch etwa 60 Euro fällig.
Weitere Informationen zur norisbank finden Sie unter www.norisbank.de
(Pressemitteilung der norisbank)

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder