Sommer verlangt besonders sorgfältige Hygiene in der Küche

Bakterien fühlen sich im Hochsommer besonders wohl. Salmonellen etwa vermehren sich bei Temperaturen von 25 bis 38 Grad am schnellsten. In der Küche ist deshalb im Sommer die Hygiene besonders wichtig, rät die „Apotheken Umschau“.
Öfter mal die Hände waschen, Spülschwamm, -tuch und -bürste regelmäßig auswechseln, heruntergefallene Speisereste sofort aufheben und wegwischen, sind Beispiele, die Lebensmittelvergiftungen verhindern helfen. Decken Sie Verletzungen an den Händen gut ab, empfiehlt das Gesundheitsmagazin, Eitererreger tummeln sich nämlich auch in Wunden, die offensichtlich nicht entzündet sind oder eitern. Gegarte Speisen, die Sie aufbewahren möchten, sollten Sie möglichst rasch, zum Beispiel im kalten Wasserbad, kühlen und dann in geschlossenen Dosen in den Kühlschrank stellen. Salmonellen lauern übrigens nicht nur im Geflügel. Auch Schweinefleisch und Fisch können kontaminiert sein. Deshalb alle Geräte, die damit in Kontakt gekommen sind, besonders sorgfältig reinigen.
(Pressemitteilung der Apotheken Umschau)

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder