CSS kooperiert mit Deutschlands größter Betriebskrankenkasse DBKK

Durch die Kooperation mit der DEUTSCHE BKK erweitert die CSS ihre Zusammenarbeit mit den gesetzlichen Krankenversicherungen um Deutschlands größte Betriebskrankenkasse. Den über 1 Millionen Versicherten steht zunächst der von Öko-Test mit Rang 1 bewertete stationäre Tarif CSS.clinic2 zu vergünstigten Konditionen zur Verfügung.

Die Zusammenarbeit wurde jedoch bewusst auf langfristiger Ebene etabliert: Weitere Produkte sollen exklusiv für die Versicherten der DBKK in gemeinsamer Arbeit entwickelt werden. „Die Kooperation ist ein weiterer wichtiger Meilenstein für unser Deutschland-Geschäft. Wir sehen darin auch eine Bestätigung unserer guten Arbeit. Ich sehe viel Potenzial in der Zusammenarbeit. Wir werden den Versicherten in Zukunft maßgeschneiderte Top-Leistungen zu niedrigen Beiträgen anbieten“, freut sich Beat Moll, Vorsitzender der Geschäftleitung der CSS Versicherung AG.

Gesetzliche und private Krankenversicherungen Hand in Hand
Für den Vorstandsvorsitzenden der DEUTSCHE BKK Achim Kolanoski waren die hohe Produktqualität und die Innovationskraft, aber auch die langjährige Erfahrung der CSS auf dem Schweizerischen Markt ausschlaggebend für die Zusammenarbeit.

Er sieht in der langfristigen Entwicklungspartnerschaft mit dem zweitgrößten Gesundheitsversicherer der Schweiz auch einen wichtigen Schritt in Richtung Europäisierung der Gesundheitsmärkte: „Private und gesetzliche Krankenversicherung werden sich immer mehr verzahnen. Jetzt gehen wir den ersten Schritt Richtung Europa. Auch hier werden Gesundheitsanbieter stärker zusammenrücken.“

Pressemitteilung der CSS Versicherung AG

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder