Mit der Travelers Cheque Card von American Express auf Nummer sicher reisen und Gebühren ein Schnäppchen schlagen

Wer jetzt vor dem nächsten Urlaub steht, sollte beim Packen auch einen Blick in das Portemonnaie werfen. Denn Verbraucher können sich mit der richtigen Wahl der Reisekasse nicht nur gegen mögliche Risiken absichern, sondern zudem überflüssige Gebühren sparen. Ein Zahlungsmittel, das im Ausland nicht fehlen sollte, ist die neue Travelers Cheque Card von American Express. Sie erfüllt den Wunsch von Urlaubern nach einem bequemen, sicheren und flexiblen Zahlungsmittel und schont die Reisekasse.
„Wenn einer eine Reise tut …“, ist er gut beraten, sich vor Reiseantritt Gedanken über den richtigen Mix aus Zahlungsmitteln zu machen. Dabei sollten sich Reisende über mögliche Gebühren am Urlaubsort im Klaren sein. Was viele nicht wissen: Beim Bezahlen mit der Bankkarte fallen in der Regel beim Auslandseinsatz zusätzliche Kosten an. Auch die Barabhebung am Automaten kann zu einer teuren Angelegenheit werden. Die neue Alternative ist die erste nachladbare Prepaid-Karte von American Express in den Währungen Euro, US-Dollar und Britische Pfund. Reisende können mit ihr in Millionen von Geschäften, Hotels und Restaurants bequem bezahlen und an Automaten günstig Bargeld abheben. Beispielsweise liegen die Gebühren an Geldautomaten bei Banken im Euroland mit der Travelers Cheque Card in Euro bei nur 2,50 Euro und somit deutlich unter den Kosten, die üblicherweise für Bargeldabhebungen erhoben werden. Für Reisen in die USA empfiehlt sich die Travelers Cheque Card in US-Dollar, Bares gibt es für 3 US-Dollar, und das Urlaubssouvenir kann dort ohne weitere Auslandseinsatzgebühr erstanden werden.
Die Travelers Cheque Card kostet 20 Euro und ist drei Jahre gültig. Danach fallen für eine Verlängerung von drei Jahren nur fünf Euro an. Das Mindestalter für den Kauf der Karte beträgt 18 Jahre. Beim Kauf können bis zu drei Zusatzkarten für Familienmitglieder erworben werden. Zusatzkarteninhaber müssen mindestens 16 Jahre alt sein.
Vorab laden – im Ausland sicher und bequem zahlen
Die Prepaid-Funktion ermöglicht es Karteninhabern, die Travelers Cheque Card vor Antritt der Reise mit einem Betrag von maximal 2.500 Euro aufzuladen, auf den sie dann jederzeit im Ausland flexibel zurückgreifen können. Die Mitnahme von hohen Bargeldbeträgen, die gerade auf Auslandsreisen ein unkalkulierbares Risiko darstellt, entfällt. Das bedeutet allerdings nicht, dass die Reise dann zu Ende ist, wenn das Guthaben aufgebraucht wurde. Die Prepaid-Karte kann im Ausland jederzeit telefonisch über den Kundenservice von American Express oder per Internet nachgeladen werden, ohne zusätzliche Gebühren. Zudem haben Urlauber auch während der Reise eine gute Kontrolle über ihr Reisebudget. Denn auch die Höhe des Guthabens kann online oder telefonisch von unterwegs aus abgefragt werden.
Rundum-Service für Sicherheit auf Reisen
Wer mit der Travelers Cheque Card reist, geht auf Nummer sicher. Denn anders als eine Bankkarte ist die Travelers Cheque Card nicht mit dem Girokonto des Karteninhabers verbunden. Wird die Karte gestohlen oder kommt sie abhanden, ist der missbräuchliche Zugriff auf das Konto ausgeschlossen. Und auch ein vorzeitiger Abbruch des Urlaubs ist mit der Travelers Cheque Card passé: Denn bei Verlust oder Diebstahl wird das Guthaben auf der Karte in der Regel binnen 24 Stunden ersetzt. Weltweit und ohne zusätzliche Kosten. Es genügt ein Anruf beim Kundenservice von American Express, der für den Kunden rund um die Uhr sieben Tage in der Woche verfügbar ist, und den Reisenden bei der Wiederbeschaffung verloren gegangener Dokumente, Ausweispapiere oder Gepäck unterstützt.
Die Travelers Cheque Card ist online unter www.americanexpress.de/tcc oder bei den American Express Foreign Exchange Büros, der Postbank und der Sparda-Bank Berlin erhältlich. Ab Februar wird es die Travelers Cheque Card dann auch in den TUI Reisecentern & Hapag Lloyd, FIRST Reisebüros, den ersten DER Reisebüros, STA-Travel, der WestLB in Brandenburg und Nordrhein-Westfalen, der Sparkasse Bremen und der Euro Change AG geben, ab März bei Thomas Cook und beim REWE Touristik Vertrieb (DER Reisebüros & Atlas Reisen). Bis Mitte dieses Jahres – rechtzeitig zur Hauptreisesaison – wird sie dann flächendeckend in führenden Banken und weiteren Reisebüroorganisationen zu kaufen sein.
 
Pressemitteilung von American Express

Ein Kommentar zu “Mit der Travelers Cheque Card von American Express auf Nummer sicher reisen und Gebühren ein Schnäppchen schlagen”

  1. Dr,Pierre Ackad

    Ich besitze American Express Travelers Cheques und möchte Sie in Dollars (Scheine) zurücktauschen. Wo in Bremen?? Kosten pro Cheque??
    Danke im voraus

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder