In Abstellräumen lauern viele Gefahren

Unfälle passieren häufig im eigenen Haushalt. Gefahren lauern aber nicht nur durch Elektrogeräte oder scharfe Gegenstände. Insbesondere Keller, Garagen, Dachböden und Abstellräume sind unfallträchtig, da sie meist nur sporadisch genutzt werden und deshalb auch nicht zu den aufgeräumtesten Wohnbereichen im Eigenheim gehören.

Auch Kellertreppen oder Dachbodenaufgänge können zur Stolperfalle werden. Gerade auf Treppenstufen werden gern Gegenstände, wie leere Flaschen oder Altpapier abgestellt. Ein falscher Tritt und lose Zeitungen können eine Treppe in eine Rutschbahn verwandeln. Eine schlechte Beleuchtung des Kellerzugangs kann die Gefahr noch steigern. Ist ein Dachbodenzugang nur mit einer Leiter möglich, sollte diese nicht einfach nur an die Öffnung gelehnt werden. Für einen sichereren Aufstieg sorgen spezielle Haken, in die die Leiter eingehängt wird. Ein Wegrutschen ist so unmöglich.

Wenn es zu Verletzungen gekommen ist, die beispielsweise die körperliche oder geistige Leistungsfähigkeit auf Dauer einschränken, bietet eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) oder eventuell auch eine Unfallversicherung Schutz. Die BU hilft den möglichen Verdienstausfall zu mildern und über eine Unfallversicherung können z. b. Umbaumaßnahmen (z.B. Rampe für einen Rollstuhl) im Falle einer Invalidität finanziert werden, berichtet die Grundeigentümer Versicherung.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder