Startseite > Depotkonten > News > Welche Aktien werden aktuell immer relevanter?
20.12.2019

Welche Aktien werden aktuell immer relevanter?

Welche Aktien werden aktuell immer relevanter?Der Aktienmarkt ist vor allem für Neulinge oftmals schwer nachvollziehbar. Wer aktuell nach Alternativen für ein Investment sucht, wird bei den folgenden drei Aktien fündig. Alle haben gemein, dass sie aus Branchen kommen, die aktuell besonders im Trend liegen. Wir geben Ihnen Antworten auf die Frage, warum genau diese sich aktuell so sehr lohnen.

 

Albemarle Corporation als Marktführer der Lithium-Industrie

Unsere erste Empfehlung für ein Aktieninvestment heißt Albemarle Corporation. Wem dieser Name im ersten Moment nichts sagt, dürfte damit nicht allein sein. Dabei handelt es sich hierbei um einen großen US-Chemiekonzern, der vor allem vom aktuellen Trend in Richtung elektrischer Mobilität profitierte. Das Unternehmen produziert neben Flammschutzmitteln, Chemikalien und Katalysatoren nämlich auch Lithium, das in der Herstellung für Batterien in Elektroautos eine entscheidende Rolle spielt. 2018 schrieb der Konzern einen Umsatz von 3,375 Milliarden US-Dollar und erreichte Anfang 2019 sogar einen Börsenwert von 8,58 Milliarden US-Dollar. Kein Wunder, dass sich so viele Investoren dazu entschieden haben, in eine Lithium Aktie zu investieren, um ebenfalls vom Erfolg des Unternehmens zu profitieren. Der Konzern steht aktuell als größter Lithium-Produzent der Welt da, wobei hier vor allem die Übernahme des Konkurrenten Rockford im Jahr 2015 hilfreich war. Aktuell liegt der Aktienwert des Konzerns bei rund 60 Euro. Hier wird allerdings schon seit längerem ein Anstieg erwartet. Vor rund einem Jahr waren es noch über 90 Euro.

 

Welche Aktien werden aktuell immer relevanter?

Apple erreicht neuen Rekordwert

Es ist vergleichsweise selten eine schlechte Idee, in Apple-Aktien zu investieren. Auch derzeit ist das nicht anders. Nach der Veröffentlichung des iPhone 11 stieg der Aktienkurs des Konzerns an und erreicht aktuell den höchsten Stand in seiner Geschichte. Zur Zeit ist ein Wertpapier 218,65 Euro wert. Zum vergangenen Jahreswechsel 2018/19 waren es noch über 90 Euro weniger. Die niedrigen Zinsen der abgelaufenen Geschäftsjahre nutzte das Unternehmen vor allem dazu, seine Renditen zu steigern und die eigenen Aktien zurückzukaufen. So konnte die Dividende erhöht werden. Die Ausschüttungsquote beträgt derzeit noch 25 %, doch weitere Dividendenerhöhungen für die Anleger sind laut Experten zu erwarten. Ein weiterer Faktor für die positive Entwicklung ist die weltweite Einführung des 5G-Standards. Im September 2020 wird, aller Voraussicht nach, das erste 5G-taugliche Smartphone auf den Markt gelangen und könnte abermals für stark ansteigende Aktienkurse sorgen.

 

Dollar General Corporation ist die Überraschung

Eine vergleichsweise große Überraschung in dieser Liste ist derweil die Dollar General Corporation. Traditionell galten die betroffenen Wertpapiere bisher als eher riskantes Investment. Doch im Jahr 2019 erreichte das Unternehmen bislang ein Wachstum von mehr als 45 %. Ein Wertpapier der Warenkette aus Tennessee ist aktuell 146,42 Euro wert. Vor einem Jahr lag dieser Wert noch bei 97,46 Euro. Das langsame, aber konstante Wachstumsmodell scheint die Investoren überzeugt zu haben, die zuletzt auch fast ausschließlich kauften. Historisch gesehen zeigten sich die DG-Aktien ebenfalls in Rezessionen sehr widerstandsfähig. Und auch die Ergebnisse des zweiten Quartals übertrafen die zuvor getroffenen Erwartungen ebenfalls deutlich. Statt 2,5 % wuchsen die Einnahmen aus den Geschäften um 4 %. Der Verdienst pro Aktie lag somit bei 1,74 US-Dollar anstatt 1,57 US-Dollar.

Auch wenn unsere drei Empfehlungen für den Aktienmarkt stark wirken und aller Experteneinschätzungen nach Erfolgsaussichten besitzen, bleibt stets ein gewisses Risiko vorhanden. Deshalb sollte nur ein Betrag investiert werden, der im Verlustfall auch auffangbar ist.

 

© pixabay/Blomst Lizenz: CC0-Lizenz

© pixabay/mgmsaji Lizenz: CC0-Lizenz

Selbst ist der Anleger! Börse verstehen, Angebote durchschauen

Anlegen mit Erfolg Ob ETFs, Zertifikate oder Optionsscheine - Finanzprodukte werden immer vielfältiger und komplizierter. Viele Anleger schreckt das Börsen-Chinesisch ab. Sie verlieren den Überblick und riskieren ihr Vermögen. Mit einigen wesentlichen Grundkenntnissen kann man sich aber erfolgreich an der Börse behaupten. ... weiter

Zinsen verschieben, Steuern sparen

Zinssteuern Ab 2009 gilt die Abgeltungssteuer mit einem einheitlichen Steuersatz von 25 Prozent auf Kapitalgewinne. Viele Sparer tätigen Geldanlagen daher noch in diesem Jahr, um die Steuer zu vermeiden. Anleger mit hohen Gewinnen sparen mit der Abgeltungssteuer aber auch kräftig Steuern. Sie sollten ihre Zinsgewinne daher ins Jahr 2009 verschieben. ... weiter

Produkttests

Geld sparen mit Gebrauchtwaren: medimops.de im Test
Früher ging man auf den Flohmarkt oder durchsuchte die Kleinanzeigen der regionalen Tageszeitungen, wenn man Gebrauchtes kaufen wollte. Heute ist das deutlich leichter, denn im Internet verkaufen nicht nur Privatpersonen ihre alten Schätze über eBay und Co: Viele Händler haben sich auf den Wiederverkauf gut erhaltener Produkte spezialisiert. Doch wie gut ist die Qualität der angebotenen Artikel? Und lässt sich mit dem Kauf von Gebrauchtwaren wirklich Geld sparen? mehr...

Im Test: Die Kfz-Versicherung der AllSecur mit Marten
Es ist Herbst in Deutschland und auf den Straßen treibt ein finsterer Gesell sein Unwesen. Die Opfer: Ahnungslose Autos. Denn ganz egal, ob Hagelschaden, Blechschaden oder Diebstahl: Marder Marten hat seine Finger im Spiel. Sein Gegner ist die Kfz-Versicherungsmarke AllSecur. Ob diese auch im richtigen Leben die Oberhand behält, verraten wir Ihnen in unserem Produkttest der Kfz-Versicherung. mehr...

Im Test: Der Direktkredit der SWK Bank
Bei der SWK Bank kann man einen Ratenkredit direkt online bestellen. Innerhalb von 30 Sekunden soll man dabei eine Antwort erhalten, ob man zwischen 1.000 und 50.000 Euro als Kreditsumme erhalten kann. Das Geld würde dann innerhalb von zwei Arbeitstagen auf dem Konto des Antragsstellers sein. Ob sich das Angebot lohnt, erfahren Sie in unserem Produkttest des Direktkredits der SWK Bank. mehr...

Im Test: Das Festgeld der GarantiBank
Bringen vierblättrige Kleeblätter auch Bankkunden Glück? Die Garantibank versucht es auf jeden Fall und setzt den vermeintlichen Glücksbringer nicht nur in ihr eigenes Logo. Auch im Namen der Festgeldanlage findet sich das Kleeblatt wieder. Ob Sie sich bei dieser Geldanlage nur auf ihr Glück verlassen sollten, erfahren Sie in unserem Test des Kleeblatt-Festgeld-Kontos. mehr...

Im Test: Das Top-Zinskonto der Norisbank
Die Norisbank ist eine Tochter der Deutschen Bank und bezeichnet sich selbst als "ersten Qualitätsdiscounter im deutschen Bankenmarkt." Jetzt hat die Norisbank ihren Tagesgeld-Aktionszins noch einmal erhöht. Wir haben uns das Top-Zinskonto der Norisbank genauer angesehen. Ist der Name Programm? Die Antwort auf diese Frage lesen Sie hier in unserem Produkttest. mehr...