Startseite > Girokonten > News > Unzulässige Abbuchungen: Bankkunden fürchten um ihr Geld
Startseite > Dispokredit > News > Unzulässige Abbuchungen: Bankkunden fürchten um ihr Geld
14.08.2008

Unzulässige Abbuchungen: Bankkunden fürchten um ihr Geld

"Wie kommt diese Lottogesellschaft an meine Bankverbindungsdaten?" - fragte schon Anfang August ein Dresdner ganz entrüstet bei der Verbraucherzentrale Sachsen nach. "Und wie ist es möglich, dass einfach 70 Euro von meinem Konto abgebucht werden, obwohl ich dafür nie eine Einzugsermächtigung erteilt habe?"

Solche Schilderungen hat es bei der Verbraucherzentrale Sachsen in letzter Zeit häufiger gegeben, ohne dass darauf eine plausible Antwort möglich war. Dabei war immer wieder von einer Firma LottoTeam Support GmbH mit Sitz in Köln die Rede und von einem Abo für eine Beteiligung an den LottoTeam WinFonds.

"Seit Dienstag (12. August) dieser Woche haben sich fast 100 Betroffene in den Beratungseinrichtungen der Verbraucherzentrale Sachsen und an deren Telefonen gemeldet, um ihren Ärger mitzuteilen und Rat einzuholen", fasst Geschäftsführer Joachim Betz die turbulenten Stunden seit Bekanntwerden des Datenskandals in Deutschland zusammen.

"Bankkunden müssen um ihr Geld fürchten, wenn sie eine unberechtigte Abbuchung nicht bemerken, denn es scheint derzeit keinen wirksamen Schutz vor unzulässigen Abbuchungen zu geben", beklagt Betz. Schließlich überraschte die LottoTeam-Anruferin den Dresdner Verbraucher mit der Aussage, dass sie seine Bankverbindungsdaten nur abgleichen wolle. Woher kannte sie diese Angaben? Hatte der Mann doch nie zuvor Kontakt mit dieser Firma.

Regelmäßige Kontrolle der Bankauszüge und schnelles Rückbuchen im Falle eines Missbrauchs, sind die ersten Maßnahmen, um das Konto vor dem Exodus zu retten. Aber warum soll immer nur der Kontoinhaber aktiv werden, aufpassen, prüfen, rückbuchen? Bei Ärgernissen mit Lastschriften muss man auch auf die Banken schauen.

"Sie haben zu prüfen, ob tatsächlich eine Einzugsermächtigung vorliegt", fordert Betz. Liegt keine Einzugsermächtigung vor, weil die Lastschrift unbefugt mit den Kontodaten des Verbrauchers in Auftrag gegeben wurde, ist das Betrug. "Betroffene sollten Anzeige erstatten", empfiehlt Betz. Und er verlangt, "dass die Politik hier endlich tätig wird, es ist höchste Zeit."

Pressemitteilung der VZ Sachsen

Die besten Online Bezahldienste und E-Wallets 2020

Die besten Online Bezahldienste und E-Wallets 2020Neue Regeln sollen das sichere Bezahlen im Internet jetzt noch gefahrloser machen. Und der Bedarf besteht. Eine zunehmend bargeldlose Welt rückt näher. Online Banking ... weiter

Finanzieller Engpass: Sofortkredit statt Dispo

Finanzieller Engpass: Sofortkredit statt DispoWer auf den Eingang einer Zahlung wartet, ein neues Sofa benötigt oder dringend das Auto reparieren lassen muss, kann einen finanziellen Engpass mit der Überziehung des Girokontos überbrücken. Der Dispokredit kann unbürokratisch und schnell automatisch in Anspruch genommen werden, ohne dass vorher die Bonität geprüft wird. ... weiter

Produkttests

Geld sparen mit Gebrauchtwaren: medimops.de im Test
Früher ging man auf den Flohmarkt oder durchsuchte die Kleinanzeigen der regionalen Tageszeitungen, wenn man Gebrauchtes kaufen wollte. Heute ist das deutlich leichter, denn im Internet verkaufen nicht nur Privatpersonen ihre alten Schätze über eBay und Co: Viele Händler haben sich auf den Wiederverkauf gut erhaltener Produkte spezialisiert. Doch wie gut ist die Qualität der angebotenen Artikel? Und lässt sich mit dem Kauf von Gebrauchtwaren wirklich Geld sparen? mehr...

Im Test: Die Kfz-Versicherung der AllSecur mit Marten
Es ist Herbst in Deutschland und auf den Straßen treibt ein finsterer Gesell sein Unwesen. Die Opfer: Ahnungslose Autos. Denn ganz egal, ob Hagelschaden, Blechschaden oder Diebstahl: Marder Marten hat seine Finger im Spiel. Sein Gegner ist die Kfz-Versicherungsmarke AllSecur. Ob diese auch im richtigen Leben die Oberhand behält, verraten wir Ihnen in unserem Produkttest der Kfz-Versicherung. mehr...

Im Test: Der Direktkredit der SWK Bank
Bei der SWK Bank kann man einen Ratenkredit direkt online bestellen. Innerhalb von 30 Sekunden soll man dabei eine Antwort erhalten, ob man zwischen 1.000 und 50.000 Euro als Kreditsumme erhalten kann. Das Geld würde dann innerhalb von zwei Arbeitstagen auf dem Konto des Antragsstellers sein. Ob sich das Angebot lohnt, erfahren Sie in unserem Produkttest des Direktkredits der SWK Bank. mehr...

Im Test: Das Festgeld der GarantiBank
Bringen vierblättrige Kleeblätter auch Bankkunden Glück? Die Garantibank versucht es auf jeden Fall und setzt den vermeintlichen Glücksbringer nicht nur in ihr eigenes Logo. Auch im Namen der Festgeldanlage findet sich das Kleeblatt wieder. Ob Sie sich bei dieser Geldanlage nur auf ihr Glück verlassen sollten, erfahren Sie in unserem Test des Kleeblatt-Festgeld-Kontos. mehr...

Im Test: Das Top-Zinskonto der Norisbank
Die Norisbank ist eine Tochter der Deutschen Bank und bezeichnet sich selbst als "ersten Qualitätsdiscounter im deutschen Bankenmarkt." Jetzt hat die Norisbank ihren Tagesgeld-Aktionszins noch einmal erhöht. Wir haben uns das Top-Zinskonto der Norisbank genauer angesehen. Ist der Name Programm? Die Antwort auf diese Frage lesen Sie hier in unserem Produkttest. mehr...