BHW: Wachstum beim Bausparen

BHW erstmals mit Zahlen für das neue Geschäftsfeld Bausparen • Baufinanzierungsgeschäft weiter gesteigert • Neue Produkte für 24 Millionen Kunden

Mit der Neugeschäftsentwicklung 2013 präsentieren die BHW Bausparkasse AG und die Deutsche Bank Bauspar AG zum ersten Mal gemeinsame Zahlen für das Geschäftsfeld Bausparen im Deutsche Bank Konzern. Die beiden Bausparkassen blicken auf ein gutes Bausparjahr 2013 zurück. Unter der neuen gemeinsamen Marke BHW können sie für 2013 über erfreuliche Zuwächse beim Bausparen und der Baufinanzierung berichten.

Im Bausparen wurde ein beantragtes Neugeschäft von 15,8 Milliarden Euro erreicht, ein Zuwachs von über acht Prozent gegenüber dem Vorjahr. Insgesamt wurden über 390.000 neue Bausparverträge abgeschlossen. Das Neugeschäft bei den staatlich geförderten Wohnriester-Verträgen stieg um 21 Prozent auf über 31.000 Stück deutlich an.

Auch im Neugeschäft mit privaten Baufinanzierungen konnte BHW deutlich zulegen. Die Kunden erhielten im Geschäftsjahr 2013 Zusagen für Baufinanzierungen mit einem Gesamtvolumen von über 7,3 Milliarden Euro (Vorjahr: 6,6 Milliarden Euro). Zu diesem Wachstum von gut zehn Prozent haben Kreditzusagen im außerkollektiven Baufinanzierungsgeschäft in Höhe von 5,8 Milliarden Euro beigetragen (Vorjahr: 5,3 Milliarden Euro). Auch das Auszahlungsvolumen bei Bauspardarlehen stieg an. Dies verdeutlicht, dass Kunden das Bausparen auch weiterhin als wichtige Säule ihrer Eigenheimfinanzierung sehen. Insgesamt wurden in 2013 Bauspardarlehen in Höhe von 1,5 Milliarden Euro (Vorjahr: 1,3 Milliarden) abgerufen.

Lars Stoy, Vorstandsvorsitzender der BHW Bausparkasse AG und verantwortlich für das Geschäftsfeld, sagte: „Wir freuen uns über einen erfolgreichen Auftakt der Zusammenarbeit im Geschäftsfeld Bausparen des Privatkundengeschäfts des Deutsche Bank Konzerns. Das Wachstum in allen Vertriebskanälen von Postbank und Deutscher Bank zeigt, dass Bausparen gerade auch in der aktuellen Zinsphase bei unseren Kunden als wichtiger und solider Baustein in der privaten Finanzplanung gesehen wird.“

BHW ist Anfang 2014 mit einem neuen, innovativen Produktspektrum gestartet, das die individuellen Kundenwünsche in der Niedrigzinsphase noch stärker berücksichtigt. Die neue BHW Produktwelt ist optimal auf die unterschiedlichen Kundenwünsche zugeschnitten und unterstützt die anhaltend sehr hohe Nachfrage nach der Bildung von Wohneigentum.

Durch die Einbindung in die Vertriebsstrukturen von Deutscher Bank und Postbank sowie den zahlreichen Kooperationen mit Bank- und Versicherungspartnern verfügt BHW über gute Voraussetzungen, den Wachstumskurs des abgeschlossenen Geschäftsjahres fortzusetzen. Parallel wird die Zusammenarbeit der beiden Bausparkassen unter dem Dach BHW weiter intensiviert.

„Gemeinsam für Ihr Zuhause“ – Die Marke BHW steht für das gemeinsame Geschäftsfeld Bausparen innerhalb des Deutsche Bank Konzerns. Mit rund 4 Millionen Kunden, einem Neugeschäftsvolumen von knapp 16 Milliarden Euro und einem Vertragsbestand von 130 Milliarden Euro ist BHW einer der größten Bausparanbieter in Deutschland.

Pressemitteilung Postbank (11.02.2014)

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder