Berufstarter aufgepasst: Wichtige Post von der Rentenversicherung

Viele Jugendliche in Hessen starten demnächst ins Berufsleben. Daher bekommen sie in diesen Tagen mit der Post von der Rentenversicherung ihren Sozialversicherungsausweis. Der Sozialversicherungsausweis ist für jeden Arbeitnehmer wichtig – auch für Minijobber und Auszubildende. Er enthält Angaben zur Person und die Versicherungsnummer.

Die Deutsche Rentenversicherung Hessen rät: Alle Daten genau überprüfen und den Ausweis sorgfältig aufbewahren! Nur wenn alles stimmt, werden die Beiträge für die spätere Rente von Anfang an richtig verbucht. Außerdem bescheinigt der Ausweis auch, dass ein Arbeitnehmer legal beschäftigt ist.

Mehr Tipps finden Berufsstarter unter www.rentenblicker.de. Wer Fragen hat, kann sich an das kostenlose Servicetelefon unter der Nummer 0800-100048012 oder eine Auskunfts- und Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung Hessen wenden.

Die Deutsche Rentenversicherung Hessen mit Hauptsitz in Frankfurt am Main betreut insgesamt rund 1,8 Millionen Versicherte und zahlt rund 750.000 Renten aus. Mit der Übernahme der zuvor parallel betriebenen Beratungsstellen ist der hessische Rentenversicherungsträger seit Juli 2007 auch zuständiger Ansprechpartner für die Versicherten der Deutschen Rentenversicherung Bund in der Region, wenn es um Fragen rund um die Altersvorsorge geht. Frankfurt am Main, 27. Juli 2010. Nr. 35/2010

Pressemitteilung der Deutschen Rentenversicherung Hessen

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder