München: Stadtsparkasse zeigt das legendäre Gästebuch des Restaurant Boettner`s

Ein Hauch von Glamour weht durch die Hauptstelle der Stadtsparkasse München: Dort wird ab dem 16. Juni die Ausstellung „Von Kaulbach bis Grace Kelly – Das legendäre Gästebuch des Restaurant Boettner`s“ gezeigt. In diesem haben sich in den vergangenen 100 Jahren viele berühmte Gäste verewigt. Ausstellungsbesucher begegnen in der Kundenhalle Persönlichkeiten wie Heinrich Mann, Lovis Corinth, Burt Lancaster, Therese Giehse, Erich Kästner, Andy Warhol oder Prinz Edward und seiner Gattin Wallis Simpson.

„Das Restaurant „Boettner`s“ blickt auf eine über 100-jährige Tradition zurück und ist ein Teil der Münchner Geschichte. Diese Ausstellung erinnert an eine Reihe großer Persönlichkeiten, die München besucht und das kulturelle Leben der Stadt geprägt haben“, erklärt Harald Strötgen, Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse München.

Der langjährige Leiter des Münchner Stadtarchivs, Dr. Richard Bauer, erläuterte in seinem Vortrag zur Ausstellungseröffnung, die Bedeutung des Restaurant „Boettner`s“ für die Münchner Kulturgeschichte. „Das „Boettner`s“ ist eine Genuss- und Ideenbörse, hier treffen seit über einem Jahrhundert Kultur und Wirtschaft zusammen“, so Bauer. Zudem gehöre für viele internationale Prominente ein Besuch im „Boettner`s“ zum Pflichtprogramm in der Isarmetropole, erläutert Historiker Bauer.

Das Restaurant, das im Jahr 1901 von Hugo Boettner im Tal gegründet wurde, zählt zu einer der ersten Adressen für Feinschmecker in München. Das machte und macht das „Boettner`s“ zu einem beliebten Treffpunkt für Dirigenten, Musiker, Schauspieler, Literaten, Maler, Bildhauer und Sänger, die dort genauso ein und aus gingen wie Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft.

Die Ausstellung ist bis 16. Juli 2010 von Montag bis Freitag während der Geschäftszeiten durchgehend von 8:45 Uhr bis 16:00 Uhr und donnerstags bis 18:00 Uhr zu sehen.

Pressemitteilung der Stadtsparkasse München

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder