5,25 Prozent: Das LaufZeitkonto der SEB Bank

Die SEB Bank bietet für Privatkunden ab sofort ein LaufZeitkonto mit einem garantierten Zinssatz von 5,25 Prozent p. a. für zwölf Monate an. Im aktuellen Konditionenvergleich setzt sich die SEB Bank mit diesem Produkt an die Spitze der Filialbanken in Deutschland.

Das LaufZeitkonto ist schon ab einer Anlagesumme von 2.500 Euro erhältlich – wahlweise bequem online unter www.seb-bank.de oder in einer von 174 bundesweiten SEB Filialen. Eine Höchstbegrenzung besteht nicht. Während der Haltedauer bleibt der Anleger flexibel:

Auch vor Laufzeitende können Kunden über ihre Spareinlage verfügen. Dann entfällt jedoch der Zinsbonus und die Anlagesumme wird zu 0,5 Prozent p. a. verzinst. Die Anlage ist daher für Kunden geeignet, die ihr Kapital für zwölf Monate fest anlegen.

Im Hinblick auf die ab Januar 2009 geltende Abgeltungsteuer ist das SEB LaufZeitkonto eine lohnenswerte Alternative, denn der Großteil des Zinsertrags (4,75 Prozent) fließt erst im Jahr 2009. Somit sind erst die für viele Anleger im neuen Jahr nied-rigeren Steuern fällig.

Die SEB Bank ist die deutsche Tochtergesellschaft eines führenden nordeu-ropäischen Finanzkonzerns. In Deutschland betreut die Bank rund eine Million Kunden in 174 Filialen und ist in den Geschäftsfeldern Privatkunden, Firmen- und Immobilienkunden, Institutionelle Kunden sowie Asset Management tätig. Details zum Angebot der SEB Bank in Deutschland enthält die Internetseite seb-bank.de.

Der schwedische SEB-Konzern hat rund 400.000 Firmen- und Institutionelle Kunden sowie fünf Millionen Privatkunden. Die Kernmärkte der SEB sind Nordeuropa, die baltischen Staaten, Deutschland, Ukraine, Russland.

Über ein internationales Netzwerk ist die Bank in zehn weiteren Ländern der Erde vertreten. Der SEB-Konzern hat eine Bilanzsumme von 252 Milliarden Euro, verwaltet ein Vermögen von 147 Milliarden Euro und hat rund 20.000 Mitarbeiter. Weitere Informationen zum Konzern sind unter www.sebgroup.com zu finden.

Pressemitteilung der SEB Bank

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder