Deutsche Bank erweitert Angebot im Cash-Management aus

Die Deutsche Bank baut ihre Angebotspalette im Cash-Management weiter aus. Ihren Firmenkunden bietet die Bank künftig europaweit auch die Akzeptanz und Abwicklung von Kredit- und Debitkartentransaktionen (sog. „Merchant Acquiring“) an.

Hierfür wurde jetzt die Deutsche Card Services GmbH mit Sitz in Frankfurt gegründet. Mit diesem Schritt erweitert die Deutsche Bank ihre umfangreiche Angebotspalette im bargeldlosen Zahlungsverkehr für ihre weltweite Kundschaft.

Das Cash-Management ist Teil des wachstumsstarken Bereichs Global Transaction Banking der Deutschen Bank.

Werner Steinmüller, Leiter des Bereichs Global Transaction Banking: „Als europaweit führender Anbieter von Zahlungsverkehrsleistungen hat die Deutsche Bank bereits den Prozess der SEPA-Einführung maßgeblich mitgestaltet und gefördert.

Mit der Deutschen Card Services kommen wir nun auch der zunehmend wachsenden Nachfrage nach pan-europäischen Zahlungsverkehrslösungen im Kartenbereich entgegen.“

Die Deutsche Card Services startet auf der bewährten Plattform und Expertise der Pago eTransaction Services GmbH („Pago“). Pago ist technisch führend bei kartenbasierten Onlinezahlungen und bietet Unternehmen im E-Commerce, dem Versandhandel und dem stationären Handel Lösungen zur Abwicklung von elektronischen Zahlungen an.

Die Deutsche Bank hat im Einvernehmen mit der BHS die Mitarbeiter sowie die technische Infrastruktur der Pago übernommen, deren bisherige Kunden von den ihnen bekannten Mitarbeitern weiter betreut werden.

Pressemitteilung der Deutschen Bank

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder