Commerzbank stärkt Private Banking-Aktivitäten

Die Commerzbank will im Segment Privat- und Geschäftskunden weiter profitabel wachsen. Ab Januar 2009 stellt sich die Bank daher konsequent nach Kundengruppen auf.

Die Geschäftsfelder Wealth Management – hier sind die Private Banking-Aktivitäten gebündelt – sowie Privat- und Geschäftskunden werden organisatorisch getrennt. Damit sind Anpassungen im Filialnetz verbunden; die Zahl der Filialen und ihre personelle Ausstattung bleiben jedoch unverändert. Bisher war das Segment regional in 20 Gebietsfilialen organisiert.

Künftig wird das Wealth Management fünf, das Geschäftsfeld Privat- und Geschäftskunden zehn Gebietsfilialen umfassen. "Mit der neuen Struktur verstärken wir nachhaltig die Wachstumsdynamik beider Kundensegmente", sagt der verantwortliche Commerzbank-Vorstand Achim Kassow. In Deutschland verfügt die Commerzbank über insgesamt 820 Filialen und betreut rund 6 Millionen Privatkunden.

Pressemitteilung der Commerzbank AG

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder