Startseite > Kreditkarten > Tipps > Prepaidkarten – Kreditkarte ohne Kredit
28.10.2015

Prepaidkarten – Kreditkarte ohne Kredit

Prepaid KreditkartePrepaid Kreditkarten erfreuen sich hierzulande immer größerer Beliebtheit. Im Gegensatz zu den klassischen Kreditkarten funktionieren diese jedoch auf Guthabenbasis, der Inhaber erhält also keinen Kredit. Vorteil dabei ist, dass auf eine Bonitätsprüfung verzichtet wird. Somit können auch Personen mit negativer Bonität oder geringem Einkommen die Vorzüge einer Kreditkarte nutzen. Weltweite Akzeptanz, Einkaufen im Internet oder Bargeldabhebungen sind mit der Prepaid Kreditkarte problemlos möglich. Einschränkungen gibt es mitunter bei Autovermietungen und Hotels. Zudem werden Prepaid Kreditkarten zumeist nicht kostenlos angeboten. Nähere Informationen hierzu finden sich unter kreditkartekostenlos.de.

 

Keine Schufa-Auskunft erforderlich

Da die Prepaidcard nur auf Guthabenbasis funktioniert wird bei der Beantragung keine Schufa-Auskunft eingeholt. Zudem muss auch kein regelmäßiges monatliches Einkommen nachgewiesen werden. Für Einkäufe und Bargeldabhebungen steht ausschließlich das zuvor eingezahlte Guthaben zur Verfügung. Prepaid Kreditkarten werden somit auch an Personen mit negativen Schufa-Einträgen bzw. ohne eigenes Einkommen ausgegeben.

Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren können ebenfalls von den Vorteilen einer Prepaid Kreditkarte profitieren. Einige Banken bieten ihre Karten bereits für Personen ab 12 Jahren an. Dies ist besonders dann interessant, wenn Jugendliche alleine ins Ausland reisen. So kann man sich das Herumtragen von größeren Bargeldmengen ersparen und ist in Notfällen mit einem finanziellen Polster ausgestattet. Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass Kinder schon frühzeitig den Umgang mit modernen Zahlungsmitteln kennenlernen.

 

Volle Kostenkontrolle und maximale Sicherheit

Neben Geringverdienern, Personen mit schlechter Bonität oder Jugendliche greifen auch immer mehr Menschen mit einem hohen Sicherheitsbedürfnis auf eine Prepaid Kreditkarte zurück. Da Zahlungen nur in Rahmen des vorhandenen Guthabens ausgeführt werden, ist die Gefahr einer missbräuchlichen Nutzung im Vergleich zu klassischen Kreditkarten deutlich geringer. Nach jeder Transaktion wird der Betrag sofort vom Guthaben abgezogen. Dadurch umgeht der Karteninhaber der Gefahr einer möglichen Überschuldung.

 

Nachteile der Prepaid Kreditkarte

Im Vergleich zu klassischen Kreditkarten bringen Prepaid-Karten jedoch auch einige Nachteile mit sich. So kann es bei der Buchung von Mietwagen oder Hotels mitunter zu Problemen kommen. Die meisten Mietwagenfirmen möchten sich gegen mögliche Zusatzkosten absichern und verlangen deshalb eine klassische Kreditkarte. So ist sichergestellt, dass Kosten für Tankfüllungen oder Reparaturen auch noch nachträglich auf die Karte gebucht werden können.

Zudem müssen Inhaber von Prepaid Kreditkarten mit höheren Kosten rechnen. Je nach Anbieter beträgt die Jahresgebühr bis zu 100 Euro. Bei seriösen Banken bewegt sich diese jedoch zumeist zwischen 20 und 40 Euro. Mitunter gibt zudem Einschränkungen bezüglich der täglichen Verfügbarkeit von Bargeld. Diese ist in einigen Fällen auf wenige 100 Euro begrenzt. Vor der Entscheidung für einen Anbieter sollten Verbraucher sich zudem genau über die Gebühren für Bargeldabhebungen informieren. Gleiches gilt auch für eventuelle Fremdwährungsgebühren, welche für Einkäufe und Bargeldabhebungen in anderen Währungen berechnet wird.

Bei Prepaid Kreditkarten erhalten Nutzer keinen Kredit. Dies kann sich auch als Nachteil erweisen. Für klassische Kreditkarten wird oftmals ein zinsfreier Kredit von bis zu 60 Tagen gewährt. Inhaber von Prepaid Kreditkarten müssen immer darauf achten, dass ein ausreichendes Guthaben vorhanden ist. Da die Aufladung in der Regel per Überweisung erfolgt und einige Tage in Anspruch nehmen kann, sind Spontankäufe nicht immer möglich.

 

Bildquelle © Forium GmbH

Prepaidkarten – Kreditkarte ohne Kredit

Prepaid KreditkartePrepaid Kreditkarten erfreuen sich hierzulande immer größerer Beliebtheit. Im Gegensatz zu den klassischen Kreditkarten funktionieren diese jedoch auf Guthabenbasis, der Inhaber erhält also keinen Kredit. Vorteil dabei ist, dass auf eine Bonitätsprüfung verzichtet wird. Somit können auch Personen mit negativer Bonität oder geringem Einkommen die Vorzüge einer Kreditkarte nutzen. < ... weiter

Währungskonten - Geldanlage in Devisen

Währungskonten – Geldanlage in DevisenIn Zeiten niedriger Zinsen und unsicherer Aussichten auf den Aktienmärkten erhoffen sich viele Anleger höhere Renditen mit Fremdwährungskonten. Welche Chancen und Risiken hinter dem Produkt stecken, erfahren Sie hier. ... weiter

Produkttests

Geld sparen mit Gebrauchtwaren: medimops.de im Test
Früher ging man auf den Flohmarkt oder durchsuchte die Kleinanzeigen der regionalen Tageszeitungen, wenn man Gebrauchtes kaufen wollte. Heute ist das deutlich leichter, denn im Internet verkaufen nicht nur Privatpersonen ihre alten Schätze über eBay und Co: Viele Händler haben sich auf den Wiederverkauf gut erhaltener Produkte spezialisiert. Doch wie gut ist die Qualität der angebotenen Artikel? Und lässt sich mit dem Kauf von Gebrauchtwaren wirklich Geld sparen? mehr...

Im Test: Die Kfz-Versicherung der AllSecur mit Marten
Es ist Herbst in Deutschland und auf den Straßen treibt ein finsterer Gesell sein Unwesen. Die Opfer: Ahnungslose Autos. Denn ganz egal, ob Hagelschaden, Blechschaden oder Diebstahl: Marder Marten hat seine Finger im Spiel. Sein Gegner ist die Kfz-Versicherungsmarke AllSecur. Ob diese auch im richtigen Leben die Oberhand behält, verraten wir Ihnen in unserem Produkttest der Kfz-Versicherung. mehr...

Im Test: Der Direktkredit der SWK Bank
Bei der SWK Bank kann man einen Ratenkredit direkt online bestellen. Innerhalb von 30 Sekunden soll man dabei eine Antwort erhalten, ob man zwischen 1.000 und 50.000 Euro als Kreditsumme erhalten kann. Das Geld würde dann innerhalb von zwei Arbeitstagen auf dem Konto des Antragsstellers sein. Ob sich das Angebot lohnt, erfahren Sie in unserem Produkttest des Direktkredits der SWK Bank. mehr...

Im Test: Das Festgeld der GarantiBank
Bringen vierblättrige Kleeblätter auch Bankkunden Glück? Die Garantibank versucht es auf jeden Fall und setzt den vermeintlichen Glücksbringer nicht nur in ihr eigenes Logo. Auch im Namen der Festgeldanlage findet sich das Kleeblatt wieder. Ob Sie sich bei dieser Geldanlage nur auf ihr Glück verlassen sollten, erfahren Sie in unserem Test des Kleeblatt-Festgeld-Kontos. mehr...

Im Test: Das Top-Zinskonto der Norisbank
Die Norisbank ist eine Tochter der Deutschen Bank und bezeichnet sich selbst als "ersten Qualitätsdiscounter im deutschen Bankenmarkt." Jetzt hat die Norisbank ihren Tagesgeld-Aktionszins noch einmal erhöht. Wir haben uns das Top-Zinskonto der Norisbank genauer angesehen. Ist der Name Programm? Die Antwort auf diese Frage lesen Sie hier in unserem Produkttest. mehr...

Finanz-Newsletter

Melden Sie sich für den Gratis-Newsletter von forium an!

Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.

Ihr Abonnement können Sie entweder auf der Abmeldeseite oder in jedem Newsletter mit einem Klick beenden.