Startseite > Riester-Rente > News > Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung als Schutz gegen die Launen der Natur
Startseite > Redaktion > News > Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung als Schutz gegen die Launen der Natur
03.02.2010

Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung als Schutz gegen die Launen der Natur

Aktuelle Studien belegen einen beunruhigenden Trend: Die Häufigkeit heftiger Unwetter nimmt in Deutschland Jahr für Jahr zu - und damit auch die Zahl der dadurch verursachten, schweren Schäden an Gebäuden und der gesamten Infrastruktur. Viele Hausbesitzer fühlen sich dennoch mit ihrer klassischen Gebäudeversicherung ausreichend abgesichert und machen dabei keinen Unterschied beispielsweise zwischen einfachen Sturm- und weiter reichenden, so genannten Elementarschäden, zu denen auch Starkregen gehört. Die Experten der ERGO Versicherungsgruppe raten daher allen Immobilienbesitzern, diesbezüglich einen prüfenden Blick in ihre Versicherungspolice zu werfen. Denn oftmals sind Schäden gerade durch extreme Wetterereignisse nicht versichert: Damit es bei stolzen Hausbesitzern nach dem Unwetter nicht zum bösen Erwachen kommt, sollten sie darauf achten, dass ihre Gebäudeversicherung auch Versicherungsschutz gegen? Elementarschäden bietet. Quelle: ERGO Versicherungsgruppe AG www.ergo.de/verbraucher

Und was ist mit den Möbeln? Um nach einem Sturm nicht von den Kosten umgeworfen zu werden, empfehlen die Experten der ERGO Versicherungsgruppe allen Verbrauchern eine Hausratversicherung. Diese erstattet die Kosten für Schäden, die während eines Unwetters an Möbeln und anderem Inventar entstehen. Darüber hinaus sind neben Möbeln oder elektrischen Geräten in den Wohnräumen mit einer Hausratpolice auch Gegenstände in privat genutzten Garagen, die sich in der Nähe der Wohnung befinden, versichert. Zudem ersetzt die Hausratversicherung die Kosten, wenn beispielsweise ein Fenster durch Sturmböen beschädigt wird und Regen den teuren Perserteppich ruiniert. Quelle: ERGO Versicherungsgruppe AG www.ergo.de/verbraucher

Geschosse vom eigenen Grundstück Tobt ein Sturm über Land und Dächern, lösen sich mitunter schon einmal ein paar Dachziegel. Oder ein Baum im Vorgarten ist nach dem Unwetter um einige Äste ärmer. Die auf Abwege geratenen Trümmerteile können sich zu wahren Geschossen entwickeln und Eigentum, Leib und Leben von Anderen gefährden. In diesem Fall haftet der Hauseigentümer für den entstandenen Schaden im Rahmen seiner Verkehrssicherungspflicht. Um auf Nummer sicher zu gehen, empfehlen die Experten der ERGO Versicherungsgruppe deshalb eine entsprechende Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung. Um rechtzeitig vor einem Sturm gewarnt zu sein, bietet die ERGO Versicherungsgruppe zudem einen kostenlosen SMS-Unwetter-Service an. (Pressemitteilung ERGO Versicherungsgruppe AG)

ETF oder Aktien? So unterscheiden sich diese Formen der Geldanlage

ETF oder Aktien? So unterscheiden sich diese Formen der GeldanlageAuch wenn beides Investitionen an der Börse sind, gibt es doch einen großen Unterschied zwischen Aktien und ETFs. Während bei einer Investition in Aktien in Einzeltitel investiert wird, bilden ETFs gleich mehrere Aktien oder einen ganzen Index ... weiter

Produkttests

Geld sparen mit Gebrauchtwaren: medimops.de im Test
Früher ging man auf den Flohmarkt oder durchsuchte die Kleinanzeigen der regionalen Tageszeitungen, wenn man Gebrauchtes kaufen wollte. Heute ist das deutlich leichter, denn im Internet verkaufen nicht nur Privatpersonen ihre alten Schätze über eBay und Co: Viele Händler haben sich auf den Wiederverkauf gut erhaltener Produkte spezialisiert. Doch wie gut ist die Qualität der angebotenen Artikel? Und lässt sich mit dem Kauf von Gebrauchtwaren wirklich Geld sparen? mehr...

Im Test: Die Kfz-Versicherung der AllSecur mit Marten
Es ist Herbst in Deutschland und auf den Straßen treibt ein finsterer Gesell sein Unwesen. Die Opfer: Ahnungslose Autos. Denn ganz egal, ob Hagelschaden, Blechschaden oder Diebstahl: Marder Marten hat seine Finger im Spiel. Sein Gegner ist die Kfz-Versicherungsmarke AllSecur. Ob diese auch im richtigen Leben die Oberhand behält, verraten wir Ihnen in unserem Produkttest der Kfz-Versicherung. mehr...

Im Test: Der Direktkredit der SWK Bank
Bei der SWK Bank kann man einen Ratenkredit direkt online bestellen. Innerhalb von 30 Sekunden soll man dabei eine Antwort erhalten, ob man zwischen 1.000 und 50.000 Euro als Kreditsumme erhalten kann. Das Geld würde dann innerhalb von zwei Arbeitstagen auf dem Konto des Antragsstellers sein. Ob sich das Angebot lohnt, erfahren Sie in unserem Produkttest des Direktkredits der SWK Bank. mehr...

Im Test: Das Festgeld der GarantiBank
Bringen vierblättrige Kleeblätter auch Bankkunden Glück? Die Garantibank versucht es auf jeden Fall und setzt den vermeintlichen Glücksbringer nicht nur in ihr eigenes Logo. Auch im Namen der Festgeldanlage findet sich das Kleeblatt wieder. Ob Sie sich bei dieser Geldanlage nur auf ihr Glück verlassen sollten, erfahren Sie in unserem Test des Kleeblatt-Festgeld-Kontos. mehr...

Im Test: Das Top-Zinskonto der Norisbank
Die Norisbank ist eine Tochter der Deutschen Bank und bezeichnet sich selbst als "ersten Qualitätsdiscounter im deutschen Bankenmarkt." Jetzt hat die Norisbank ihren Tagesgeld-Aktionszins noch einmal erhöht. Wir haben uns das Top-Zinskonto der Norisbank genauer angesehen. Ist der Name Programm? Die Antwort auf diese Frage lesen Sie hier in unserem Produkttest. mehr...