Kooperation: BMW Bank und American Express

Die BMW Bank startet in Kooperation mit American Express ein gemeinsames Kreditkartenprogramm für BMW Kunden.

Ab sofort lösen die neuen American Express Karten mit einem breiten Spektrum an Dienstleistungen die bisherigen Visa und MasterCards ab.

Mit den neuen Angeboten soll die Zahl der ausgegebenen Karten von heute 120.000 auf 200.000 im Jahr 2012 gesteigert werden.

Diese Kooperation ist ein Beispiel aus dem Bereich Finanzdienstleistungen, wie die BMW Group ihre kürzlich vorgestellte Strategie umsetzt.

Zusammen mit Partnern, die dem Premium-Anspruch der BMW Group und ihrer Kunden genügen, will das Unternehmen eine breitere Palette an Dienstleistungen rund um das Thema Mobilität anbieten. Kooperationen, wie auch die mit American Express, eröffnen die Möglichkeit, sich durch ergänzendes, externes Know-how flexibel und agil am Markt zu positionieren.

Die neuen BMW Premium Cards, die in drei verschiedenen Ausführungen erhältlich sind, bieten ihren Besitzern maximale Sicherheit, weltweite Mobilität und individuelle Lebensart.

Es stehen folgende Varianten zur Verfügung:

BMW Premium Card Silber – die Karte für mehr Sicherheit (Jahresgebühr: EUR 45,- pro Jahr)
• BMW Schutzbrief
• Verkehrsrechtsschutz-Versicherung
• 24-Stunden-Telefon-Service für Fragen und Notfälle weltweit (GlobalAssist)
• Kostenlose Ersatzkarte i.d.R. innerhalb von 24 Stunden
• Umfassende Sicherheit beim Bezahlen – auch im Internet
• 1 Zusatzkarte inklusive

BMW Premium Card Gold – die Karte für mehr Mobilität (Jahresgebühr im 1. Jahr EUR 45,-, danach EUR 125,- pro Jahr):
• Alle Leistungen der BMW Premium Card Silber
• Persönlicher Reise-Service berät und übernimmt Buchung aller Reisen
• Lifestyle-Service nimmt Restaurant-Reservierungen entgegen und reserviert Tickets (z.B. für BMW Top-Events)
• Auslandsreise-Krankenversicherung
• Mietwagenvollkasko-Versicherung – bereits nach 4-5 Mietfahrzeuganmietungen hat sich die reguläre Jahresgebühr rentiert
• 2 Zusatzkarten (2xGold) inklusive

BMW Premium Card Carbon – die Karte für mehr Lebensart (Jahresgebühr: EUR 350,- pro Jahr):
• Alle Leistungen der BMW Premium Card Gold
• Persönlicher Lifestyle-Service, z. B. für exklusive BMW Top-Events
• Persönlicher Concierge-Service lässt keine Wünsche unerfüllt und assistiert beruflich und privat
• 90-Tage-Schutz bei vielen Einkäufen gegen Diebstahl und Beschädigung (ShopGarant)
• Erweitertes On- und Offline-Rückgaberecht bis 90 Tage ab Kaufdatum
• Erweiterte Auslandsreise-Krankenversicherung
• Reise-Rücktrittskosten-Versicherung
• Reisegepäck-Versicherung
• 4 Zusatzkarten inklusive (1xCarbon, 1xGold, 2xSilber)

Pressemitteilung der BMW Group

Die News kommentieren? Das können Sie in unserem Forum.  

43 Kommentare zu “Kooperation: BMW Bank und American Express”:

  1. Steffen

    Hallo, ich hab derzeit noch die BMW-VISA-Karte und werde den Wechsel nicht mitmachen. Ich bin mit meiner VISA zufrieden und habe keine Probleme bezüglich der Akzeptanz. Hätte ich eine AMEX gewollt hätte ich längst eine einstecken. Wenn dies mal für die BMW-Bank nicht nach hinten losgeht. Ich glaube zu wissen wie es ausgeht. Aber dies wird man eh nie erfahren!

    Ich werde kündigen.
    Gruß Steffen

  2. Stefan

    Ich habe bisher Visa und Mastercard genutzt und sofort nach Erhalt des Briefes der Änderung widersprochen. Schauen wir mal, wiéviele Kunden ebenso handeln werden. Bei mir geht es immerhin um 10 TEuro Jahresumsatz.

  3. Henry

    auch ich will mich nicht gängeln lassen, bin nicht blöd genung um den faulen Braten nicht zu riechen, werde selbsverständlich kündigen und hoffe, daß es mir viele Kunden gleichtun werden!!

    Stell Dir vor es ist American Express und Keiner nimmt’s !!!!

  4. Thomas

    Hallo, so hab ich mir das vorgestellt. Auf der diesjährigen IAA gabs schon ziemlich Ärger, da hier schon die Änderungen bekannt gemacht wurden. Auch da haben sich zahlreiche Kunden beschwert. Ich bin mir sicher BMW geht da einen komplett falschen Weg. Ich selber habe gestern gekündigt, aus meinem Familienkreis haben bereits noch weiter 4 Personen gekündigt.

    American Express, nicht mit mir!!

  5. Ruth

    Mein Mann und ich hatten die BMW-Mastercard 10 Jahre lang und waren sehr zufrieden. Nun haben wir mit großem Bedauern gekündigt.

  6. Andrea

    Ich verstehe die Welt nicht mehr! Vor ein paar Jahren habe ich Amex gekündigt, weil die schon damals immer öfter nicht mehr angenommen wurde. Und jetzt das! Bin auch gezwungen, zu kündigen. Schade !

  7. Bernd

    Seit Master / Visa von BMW angeboten wird bin ich dabei! Amex nicht mit mir, schon garnicht wenn sie mir aufgezwungen wird. Ich werde kündigen.

  8. Rainer

    Bekam heute, 5.1.2008, die Ankündigung zur Card-Änderung bezügl. AMEX. Brief der Bank stammt vom 17.12.2007. Erstens ganz tolle Laufzeit der Post?? Zweitens; Bin ebenso enttäuscht und kündige meine Card. Grund, Amex wird oft nicht akzeptiert. War mit der BMW-Mastercard bestens aufgestellt. Na, soll eben nicht sein, gibt schließlich noch genügend interessante Anbieter.

  9. Uschi

    Mein Mann und ich waren serh zufrieden mit der
    BMW-Visa-Card(letzter Jahresumsatz 15.000 €) und
    denken nicht daran, uns die Amex (wer will die
    heute noch?) aufzwingen zu lassen. Glaubt BMW wirklich, seinen Kunden die offensichtlichen Nachteile als Vorteile verkaufen zu können?Weitere Frechheit: in den Anschreiben und Prospekten steht, daß man auch telefonisch widersprechen kann.Als ich das tun wollte, erhielt ich den Bescheid, den Widerspruch nur
    schriftlich „einreichen“ zu können.
    Uns ärgert die ganze Überheblichkeit so, daß wir den für diesen Monat geplanten Kauf eines
    (weiteren) BMW lieber auf ein Konkurrenzmodell
    ändern werden.

  10. Stephan

    Amex, na toll! Bisher ist der Tankwart noch ein guter Freund, zahle eben mit Visa. Bei Amex kündigt er mir die Freundschaft und will wieder Bargeld. Was mach ich dann mit der Karte? Amex ist doch für die Akzeptanzpartner viel zu teuer. Warum nur der Wechsel?? Werde auch kündigen.

  11. Juergen

    Ich finde diesen Kurswechsel sehr schade.
    Noch dazu kommt, dass man mir die 2% Auslandsentgeld mit den verbesserten
    Leistungen schmackhaft machen wollte.
    Amex ohne mich!
    Kündigung war telefonisch ohne Probleme
    machbar!

  12. Ulrike

    Kündigung erfolgt!

    Amex nein Danke! Keiner will die und keiner
    will sie entgegen nehmen!
    Africa – Asien – Südamerika etc. pp –
    Amex? No thank you!!!

  13. Christian

    Nutze Visa und MC habe wechsel im Dezember wiedersprochen noch keine Antwort überlege einen anderen zb. kostenfreien Anbieter zu nutzen.

  14. Kai

    Ich wollte seinerzeit eine Visa-Karte. Nun will mir die BMW-Bank mit einer 60-seitigen Postwurfsendung eine AMEX-Karte aufs Auge drücken. Halt! Stopp! Nicht mit mir.

    Ich kaufe mir doch auch nicht einen BMW, um dann von BMW einen Brief zu bekommen, dass neuerdings Mercedes besser ist und ich deswegen auf Mercedes zwangsumgestellt werde.

  15. Thomas

    Lt. einem Mitarbeiter der BMW Bank hagelt es nur so von Kündigungen von den bisherigen Kreditkarten. Es ist natürlich so, keiner will den Müll haben. Die Entscheidung der Amex hat die Konzernleitung gefällt. Die BMW Bank ist froh über jede telefonische Beschwerde. Da gehts aktuell richtig rund, weil nämlich viele Kunden dazu auch noch Ihre Tagesgeldkonten und sonstige Geldanlagen auflösen. Manche wollen eben dann komplett wechseln, oder sind einfach sauer. Ein Kundenbetreuer sagte mir, er wüsste selber nicht wo dies in den nächsten Monaten hinführen soll.

  16. Mike

    Es kommt hier zum Abschluss eines neuen Vertrages. Das bedarf im Normalfall der Übereinstimmung zweier Willenserklärungen. Nicht so bei der BMW-Bank.
    Hier geht man davon aus, dass das Schweigen des Kunden einer Willenserklärung im Sinne der neuen AGB gleichkommt. So eine Vorgehensweise ist meines Erachtens nicht nur unseriös für eine Bank, sondern zielt bewusst darauf ab, den Kunden in einen Vertrag hineinzudrängen. Mein Vertrauen in BMW und deren Bank ist restlos futsch.

  17. Michael M.

    „Never change a winning team“ heißt es doch.
    Das Team BMW-VISA ist bisher gut gewesen.
    Die AMEX-Karten, die ich früher hatte (teil weil ich von meiner US-basierten Firma dazu gezwungen war) konnte ich quasi in der Pfeife rauchen, denn zweimal die Hälfte der Geschäftsleute, denen ich die präsentierte, zogen entweder ein schiefes Gesicht oder lehnten die AMEX einfach ganz ab. Die sei viel zu teuer für den Partner. Und was mache ICH dann?
    Das sollte sich BMW mal ganz schnell neu überlegen!

    Ich jedenfalls werde sonst schnell nach einem neuen Partner für eine VISA-Karte sehen; vielleicht Lufthansa oder meine Hausbank.

    So geht man doch nicht mit Kunden um, mit denen man schon (beim Auto) diverse zigtausend Euro Umsatz gemacht hat.

  18. Patrick

    Auch ich werde widerrufen, was ich sehr bedauere. War bisher immer eine sehr zuverlässige und kompakte Sache, auch mit Tagesgeld und Sparkonto.
    Bis Ende April 08 behalten die alten Visa/Master Karten noch ihre Gültigkeit.
    Wer weiß, evtl rudert BMWFS da nochmal zurück?!

  19. Bruno

    Von wegen Banane! Hier wird kräftig umgedeckt. Die ganzen 120.000 Bestandskunden rüber als Neukunden zu AMEX. Und wenn dabei 20% abspringen, na und?! – das ist schon einkalkuliert. Da wirds schon um ein hübsches Sümmchen gehen.
    Deshalb werd ich aufkündigen und zwar richtig, mitsamt allen andern Konten. Die sollen ihre Gewinne maximieren mit wem sie wollen.
    Nicht mit mir jedenfalls.

  20. Ralf

    Die zuverlässige Geschäftsbeziehung mit der BMW Bank gebe ich nicht gerne auf, jedoch will ich nicht schon wieder wegen schlechter Akzeptanz mit AMEX gehen müssen – ich kündige deshalb. Insbesondere wegen der Verdopplung der Gebühr durch Fremdwährungen von 1 auf 2%.

  21. uwe

    War jahrelang voll zufrieden mit Visa und jetzt das!! Habe keinerlei Verständnis für diesen Wechsel. Die Kündigung ist die einzige Konsequenz.

  22. Oliver R.

    Ich hätte es ja mit Bedauern hingenommen, wenn man mir die Visa-Karte gekündigt hätte. Aber warum muss ich da jetzt extra kündigen und widersprechen und weiß Gott was sonst noch alles, damit ich keinen American-Express-Vertrag kriege?? Ich hab damals doch Visa haben wollen und nichts anderes.

  23. cherokee x

    Als ich meinen BMW-Kartenvertrag vor 2 Jahren nach dem Kauf eines X3 unterschrieben habe, tat ich das w e i l ich somit VISA hatte – und das zu günstigeren Konditionen als vorher (wg. 1 Prozent Ersparnis beim Tanken).

    Hätte ich auch nur geahnt, dass mir die Herrschaften aus München AMEX durch die Hintertür verkaufen wollten, hätte ich den Vertrag hohnlachend in die große Ablage geworfen.

    Ich fühle mich auf diese Weise von BMW komplett vera……

    Ich kann mir sogar vorstellen, dewegen im Herbst keinen neuen X3 sondern einen Q5 zu bestellen.

    Was hier abläuft, ist in höchstem Masse unseriös. Und das kann sich ein Premium -Hersteller heutzutage leisten? Na, wennse meinen……

  24. Günni-Jork

    an kaum einem Geschäft ist die Akzeptanz einer Amex zu sehen, was soll ich also mit dem Schrott. Die Vorgehensweise der BMW-Bank ist in dieser Sache schon von meinen Vorrednern gut dargestellt worden. Ich habe gekündigt und schau mir die Angebote von Barclaycard an

  25. Volkert Laß

    Kann meinen Vorrednern nur zustimmen.War bisher mit der Visa Card sehr zufrieden,die Amex wird oft nicht akzeptiert.Habe schon KOSTENPFLICHTIG (Telefongebühr)gekündigt.Werde auch meine Fonds kündigen.
    Mit mir nicht!!!

  26. Petra

    Bin voll sauer,denke das BMW den faschen Weg geht und hoffe,daß auch alle BMW Karten Kunden sich den Wechsel zur „Amex“ rechtzeitig überlegen.Ich werde kein Neukunde bei „Amex“und werde für diese Frechheiten,die sich BMW rausnimmt
    alle meine Konten kündigen,denn das macht sich mit Sicherheit auch auf die BMW Aktien bemerkbar,wenn es alle machen.

  27. Robert

    Nach Zusendung der neuen Geschäftsbedingungen am 12.12.2007 (Wegfall der VISA/Master) mit Übergang zu AMEX habe ich am 18.12.2007 telefonisch widersprochen und auch prompt schriftlich die Kündigung zum 30.04.2008 erhalten. Hatte bis dato ca. 15.000€ Jahresumsatz, war sehr zufrieden.
    Nebenbei habe ich auch sämtliche anderen Geschäftsverbindungen gekündigt.
    Mich freut´s, dass viele andere auch so denken

  28. Klaus

    Wieso so negativ? Ich habe bisher eine BMW Kreditkarte und bin auch begeisteter Nutzer einer Amex Gold Card. Die neuen BMW Cards von American Express leisten m.E. ein vielfaches der bisherigen MasterCards: Membership Rewards ist klasse und bringt mir bei jedem Umsatz Punkte (nicht nur beim Tanken), der Reiseservice ist gut und bietet echte Vergünstigungen, der Wert des Versicherungspakets scheint alleine der Jahresgebühr zu entsprechen. Zahlungsprobleme mit der Amex hatte ich bisher eigentlich nur selten (in einigen Geschäften und Restaurants werden sogar auch schon nur Amex-Karten akzeptiert). Amex ist ein starker Brand und verkörpert Prestige. Passt gut zu BMW. Ich werde meine Amex Gold Card gegen eine BMW Premium Gold Card eintauschen und freue mich, dass ich Geld sparen werde. Glückwunsch an BMW zu der Entscheidung für Amex!

  29. Bernd

    Habe schon am 20.Dezember schriftlich gekündigt, bis heute noch keine Bestätigung erhalten.
    Neue Visa habe ich jetzt von Mercedes.

  30. Ralf

    VISA Lufthansa Gold ist genau so gut. Bei der Sparda bekomme ich für 120 Euro eine Premium MC mit den gleichen, oder höherwertigen Leistungen incl. Priority Pass für die Flughäfen. Weshalb die völlig überteuerte AMEX. Die Versicherung laufen sowieso bei allen Karten über die XXX in der Garmischer Straße 10 in München. Egal ob Kranken oder Assistance. Der Schuss geht nach hinten los.

  31. Hartmut

    Ich habe jetzt auch diesen ominösen Brief von der BMW-Bank bekommen. Wenn mir meine Hausbank einen derartigen Brief schicken würde, würde ich zukünftig mein Vermögen bei mir zuhause unter dem Kopfkissen deponieren. Ohne Scherz.

  32. Georg

    Sorry, das tu ich mir nicht an – überall gefragt zu werden, ob ich nicht doch eine andere Karte dabei hätte. Das macht sogar der BMW Service, wenn die AMEX gezückt wird.
    Die AMEX wird zwar inzwischen immer öffter akzeptiert, aber von niemandem gerne.
    Ciao BMW-Bank. Für so eine Umstellung muss AMEX der BMW-Bank einen guten Deal angeboten haben – der Kunde ist leider egal.
    Diesen Vertrauensbruch bestrafe ich mit der Einstellng meiner BMW-Bank Geschäfte.

  33. Peter

    Habe am 30.12.2007 schriftlich gekündigt und bis heute noch keine Antwort. Setze die BMW-Visakarte ab sofort nicht mehr ein. So geht´s nicht !!! Die Akzeptanz der Amex ist nach meinem Kenntnisstand in der BRD mehr als bescheiden. Mit der BMW-Visakarte hatte ich seit 1999 niemals Probleme. Habe bereits innerhalb von fünf Tagen (Kontoeröffnung, Dispo und Legitimation eingeschlossen)eine neue Visakarte über die IngDiba erhalten. Karten und Kontoführung sind dort Gebührenfrei und für verschiedene Umsätze gibt es noch jeweils 50 Cent Sofortgutschrift !!!

  34. Micha aus Rottweil

    Hallo !! Ich kann dem nur zu stimmen was meine anderen BMW -CARD Inhaber geschrieben haben , amex nein danke werde auch Kündigen .. Meinem BMW 530xd behalte ich allerdings weil ich sehr Zufrieden bin damit …. Tschau BMW – Bank ..

  35. Dieter aus Erkrath

    Meine erste Reaktion war nach Erhalt der Information : kündigen, was ich dann auch getan habe. War über 10 Jahre mit der BMW-Card
    sehr zufrieden, hätte beruflich die American Express kostenlos haben können, aber immer
    die BMW-Karte bevorzugt, da sie im Ausland nicht so akzepteirt wird – besonders in USA -,
    wie erhofft.

  36. Steve aus Österreich

    Habe das Schreiben am Donnerstag erhalten; wenn ich Amex haette haben wollen, haette ich die schon lange. Also ciao BMWCard, hier in AT ist die guenstigste Alternative Visa und MC ueber OEAMTC (1. Jahr gratis, dann je EUR 10 p.a.); schon bestellt…

  37. Andi, Frankfurt

    Hallo,

    weiss gar nicht, was Ihr alle habt. Das Disagio gegenüber Vertragspartnern ist schon vo 2 Jahren fast auf Visa/MC-Niveau runtergeschraubt worden, die Akzeptanz wird von Monat zu Monat besser (und nicht nur in Ballungsgebieten. Amex ist im Notfall (und nicht nur für Kartensperrungen) Tag und Nacht erreichbar. Die Ersatzkarten sind kostenlos (im Gegensatz zu Master/MC). Einfach mal besser informieren, ausprobieren und nicht gleich schimpfen.

  38. Olli D aus Augsburg

    … ich habe auch gekündigt.
    Habe schon eine goldene AMEX. Also müsste ich ja alle kündigen. Keine Lust. Suche jetzt nen neuen VISA Anbieter.

  39. BMW-Fahrer

    Das was hier schon ein wenig durchgeklungen ist, dürfte auch weitgehend der Wahrheit entsprechen. Die BMW Bank ist selbst nicht glücklich mit dieser Entscheidung der Konzernleitung. Es passt so richtig zu Herrn Reithofers Vorgehensweise. Kunden und Mitarbeiter interessieren nicht. Es zählen einzig und allein die Aktionäre und da hauptsächlich die Großen.

    Durch diesen Wechsel erreicht er eine kurzfristige Erhöhung des Profits aus folgenden Gründen:

    – Die Haftung für die Karten geht auf Amex über (lag vorher bei der BMW-Bank).

    – Das Call-Center übernimmt ebenfalls Amex, wodurch man wieder ein paar Mitarbeiter auf die Straße befördern kann.

    – Die Bestandskunden lässt er sich sicher von Amex gut bezahlen. Die haben auch ein Interesse an den BMW Fahrern, denn Sie bleiben zunehmend wegen der Subprime-Krise in Amiland auf unbezahlten Rechnungen sitzen.

    Sucht man nach dem Grund für diese Vorgehensweise, so hört man als Begründung gerne den niedrigen Dollar-Kurs und die Abgeltungssteuer. Sicherlich spielen diese beiden Faktoren auch eine Rolle, aber nicht die entscheidende. Man könnte meinen Reithofer wird von Toyota und Co bezahlt um BMW übernahmereif zu schießen. Aber sucht man nach einer Erklärung findet man die wohl eher hier:

    http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/;art271,2073080

    Man munkelt, dass Frau Klatten (geborene Quandt) von der BMW eine höhere Dividenenrendite fordert (die sie über Ihre Stiftung natürlich steuerfrei bekommt). Als Wyser-Pratt & Co so etwas praktiziert haben, wurden sie als Schädiger der Wirtschaft und Heuschrecken beschimpft. Und ich denke man kann die ersten Auswirkungen auch schon sehen, denn weder der niedrige Dollar-Kurs, noch der Crash vor kurzem erklären den Einbruch der BMW-Aktie um mehr als ein Drittel von Ihrem Höchstkurs. Herr Reithofer hat gute Chancen Herrn Schrempp noch zu toppen, was das einen Automobilkonzern gegen die Wand fahren betrifft. Und am Ende werden alle glücklich sein. Klatten bekommt Ihre Dividende, Reithofer ein dickes Trostpflaster für die schwere Zeit die der Ärmste durchmachen musste (s. Pischeltsrieder), die ausländischen Autobauer können BMW endlich übernehmen, wenn der Aktienkurs auf 10-15 € fällt. Die Zocker weil BMW zum Zockerwert verkommt.

    Und was ist mit den Kunden und Mitarbeitern? Mit solchen Nichtigkeiten kann sich ein Vorstandsvorsitzender nicht auch noch rumschlagen. Vermutlich hat er völlig übersehen, dass sein Konzern den Löwenanteil mit den 1ern, 3ern und Minis verdient und diese Kunden weniger in Hotels, Flugplätzen und VIP-Lounges rumhängende Schwerenöter sind, deren Hauptsorge es ist, auf dem Golfplatz eine gute Figur zu machen. Für diese Leute ist die Amex vermutlich die Richtige.

    Wie sagte eine Mitarbeiterin der BMW-Bank in etwa sinngemäß zu mir:

    Man will eine elitäre Karte für die BMW-Fahrer haben.

    Dieser Satz kam reichlich ironisch rüber von Ihr und ich bin überzeugt, dass eine Umfrage in der Bank ergeben würde, dass sich ca. 80-90% der Mitarbeiter dort mit den Meinungen hier solidarisch erklären würden.

  40. Dieter

    Auch ich war immer zufrieden mit der Visa-/ Mastercard von BMW. Doch jetzt bin ich sehr enttäuscht und habe umgehend gekündigt, nachdem mein netter Tankwart auf Befragen nach Amex nur die Stirn runzelte. Schade, dass BMW diesen Weg einschlägt.

  41. Peter

    Auch ich habe nach über 10 Jahren BMW-Card (Master+Visa)schweren Herzens gekündigt, da die meisten Tankstellen, Geschäfte und auch die
    Hotels im Ausland AMEX nicht akzeptieren;
    der Hammer ist aber, dass trotz Kündigung der Jahresbetrag von 20 Euro abgebucht wurde.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder